Die Meitlipfadi Altdorf ist von ihrer «Weltumsegelung» zurück

Die Piratinnen der Meitlipfadi Altdorf haben zwei abenteuerliche Wochen hinter sich: Sie erlebten einen Schiffbruch und besuchten «Spongebob».

Drucken
Teilen
Die Meitlipfadi Altdorf wurde im Lager auf ihre Seetauglichkeit geprüft.

Die Meitlipfadi Altdorf wurde im Lager auf ihre Seetauglichkeit geprüft.

Bild: PD

(mah) Am 6. Juli versammelten sich viele motivierte Piratinnen der Meitlipfadi Altdorf auf dem Winkelplatz: Alle waren bereit für ein einzigartiges Abenteuer auf hoher See. Doch wer sagte, dass alle dafür bereit wären? Zuerst mussten alle auf ihre Seetauglichkeit geprüft werden und erst dann konnte es losgehen. Leider fehlte noch das Wichtigste: Ein Schiff. Was ist eine Piratencrew ohne ein Schiff? Deshalb machten sich die Meitlipfadi schleunigst auf die Suche nach einem Piratenschiff, mit welchem sie die Weltmeere umsegeln können.

Angekommen in Wasen im Emmental, wurden die Zelte als vorübergehende Schlafmöglichkeit aufgestellt. Die Suche nach dem Schiff ging weiter, doch eine fremde Piratencrew lockte sie auf eine falsche Fährte und die selbstgebastelten Waffen genügten nicht, um diese besiegen zu können. So mussten sie sich noch ein Weilchen gedulden, bis die Eroberung des Schiffes dann endlich gelang.

Eine Meerjungfrauen-Träne und ein Schiffsbruch

Aber da kam auch schon die nächste Herausforderung: Ein Fluch! Glücklicherweise hatten die Piratinnen eine Liste, mit den nötigen Zutaten, welche für die Auflösung des Fluches benötigt wurden. Mit eigenem Schiff und einer super ausgebildeten Piratencrew stachen sie in See und machten sich an die Beschaffung von diversen Zutaten, wie eine Meerjungfrauen-Träne, ein Zahn eines Menschenfressers und das Herz einer Avocado. Gleichzeitig musste auch fleissig Dreck für die Dreckgläser sammeln, welche die Mädchen vor einem allfälligen Krakenangriff beschützen sollten.

Eines Tages «crashte» das Schiff in einen Eisberg und ging unter. Doch dank dem Stein der Weisen, welcher alle unsterblich machte, überlebten die Piratinnen. Plötzlich befanden sie sich mitten auf dem Meeresgrund. Und dann? Glücklicherweise waren sie in der Nähe von «Bikini Bottom». «Spongebob» und seine Freunde nahmen sie dort herzlich in Empfang. Nach einigen Tagen in «Bikini Bottom» und sehr vielen Burgern, trat die Meitlipfadi Altdorf dann die Heimreise an.

Die beiden schönen und abenteuerlichen Wochen werden der Piratencrew mit Sicherheit in Erinnerung bleiben. Und wer weiss, vielleicht wird das Piratenschiff irgendwann auf dem Meeresgrund gefunden. «Ahoi!»

Mehr zum Thema