Die Urner Kinder dürfen wieder musizieren – und das gleich unter freiem Himmel

Am Dienstag und Mittwoch war in drei Gemeinden Open-Air-Stimmung angesagt. Unter anderem konnten die Blockflötenschüler ihr Vorspielen nachholen.

Drucken
Teilen
Auf dem Spielplatz Grundmatte in Schattdorf zeigen die Kinder den Familien ihr Können.

Auf dem Spielplatz Grundmatte in Schattdorf zeigen die Kinder den Familien ihr Können.

Bild: PD

(ml) Dienstagabend auf dem Spielplatz Grundmatte in Schattdorf: Das Wetter ist perfekt und ebenso die Stimmung. Die Blockflötenschülerinnen und -schüler der Musikschule Uri unter der Leitung von Katherin Heitmann spielen fröhliche Melodien, das Publikum singt und klatscht.

Nachdem die Kinder wegen Corona im März nicht vorspielen konnten, hat die Musikschule ein Open-Air für die ganze Familie veranstaltet. Eingeladen waren auch Grosseltern, Tanten, Götti und so weiter. Alle waren begeistert von der ungezwungenen Atmosphäre mit anschliessendem Apéro, bei dem man auf die bevorstehenden Sommerferien anstossen konnte, lautet das Fazit der Musikschule Uri.

Volksmusikensemble spielt vor dem Theater Uri

Auch am Mittwoch war nochmals Open-Air-Stimmung angesagt, diesmal gleich an zwei Orten: In Attinghausen auf dem Schulhausplatz haben die Kinder mit Erfolg ihre Musikstücke vorgetragen und vor dem Theater Uri spielte das Volksmusikensemble unter der Leitung von Markus Amgwerd. Das Echo war gross und die Musikschule Uri konnte den Wunsch nach einer Reprise vernehmen.