Die vielen Kindergruppen sorgten für Farbtupfer

Der Umzug in Schattdorf lockte Tausende Zuschauer an. Die Neat war im alten Landsgemeindedorf mehrfach Thema.

Drucken
Teilen
Zahlreiche Kinder nahmen am Schattdorfer Umzug teil. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)

Zahlreiche Kinder nahmen am Schattdorfer Umzug teil. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)

Dem Weltrekord am Gotthard waren gleich zwei Nummern gewidmet. Während die eine Gruppe den Durchstich für den längsten Tunnel der Welt spektakulär nachstellte, machte die andere ihrem Frust Luft, dass die Neat-Züge in Uri durchbrausen sollen. Nebst Lokalem und Nationalen wurde in Schattdorf auch Internationales thematisiert, so unter anderem die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko und das Grounding der Flugzeuge während des Ausbruchs des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull.

Bundesrat Moritz Leuenberger jubelt über den Neat-Durchstich. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
22 Bilder
Furchteinflössend: Die Guggenmusik Smürfer-Spätzinder. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Freundliche Piraten verteilen Getränke. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Am Umzug wurde auch geschwungen. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Reisende müssen sich gedulden - kein Abflug wegen dem Vulkanausbruch in Island. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Reisende müssen sich gedulden - kein Abflug wegen dem Vulkanausbruch in Island. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Bei den Landfrauen läuft beim Kochen nicht alles rund. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Wiederbelebungsversuche nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Zu stark gestylte Kühe sorgten an der kantonalen Grossviehausstellung für Knatsch. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Der Neat-Zug fährt im Kanton Uri einfach durch - zum Ärger der Einheimischen. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Die Katzenmusik Schattdorf führte den Umzug an. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Farbenfroh präsentierte sich diese Gruppe. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Freude bei diesen ganz jungen Fasnächtlern. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Freude bei diesen ganz jungen Fasnächtlern auf einem Piratenschiff. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Furchteinflössend: Die Guggenmusik Smürfer-Spätzinder. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Farbenfroh präsentierten sich diese Fasnächtler. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Farbenfroh präsentierten sich diese Fasnächtler. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Farbenfroh präsentierten sich diese Fasnächtler. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Ein unerschrockener Pirat. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Furchteinflössende Gesellen. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Gäste aus Deutschland: Bechtle Zapfe. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Umzugfahrer Christian Zgraggen (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)

Bundesrat Moritz Leuenberger jubelt über den Neat-Durchstich. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)

Tintenfisch als Hingucker

Apropos international – heuer waren gar Gäste aus Deutschland dabei: Die Bechtle-Zapfe sorgten mit riesigen Rätschen für ohrenbetäubenden Lärm. Handgreiflich ging es beim Jodlerklub Bärgblüemli zu: Er thematisierte den Knatsch um angeblich übertrieben gestylte Kühe bei der kantonalen Grossviehausstellung, und dabei flogen die Fäuste. Besonders auffallend waren die vielen Kindergruppen, die in farbenprächtigen, teils schrillen Kostümen auftraten. Hingucker schlechthin war die Guggenmusik Smürfer-Spätzinder. Deren Frontmann trug eine gigantische Tintenfischmaske («Pirates of the Caribbean»). Angeführt wurde der 23 Nummern umfassende Zug von der örtlichen Katzenmusik.

Urs Hanhart / Neue UZ