Dok-Film zeigt Samih Sawiris privat

Alain Godet hat einen zweiten Film zum Sawiris-Projekt in Andermatt gemacht. Darin zeigt er den Investor auch in stressigen Situationen.

Drucken
Teilen
Samih Sawiris beim Besuch der Baustelle seiner Resorts in Andermatt im Juli dieses Jahres.

Samih Sawiris beim Besuch der Baustelle seiner Resorts in Andermatt im Juli dieses Jahres.

Schon der Titel «Alpen-Monopoly in Andermatt» lässt erahnen, dass dieser Dok-Film einen kritischen Blick auf das Bauvorhaben im Urserntal wirft. Die anfängliche Euphorie hat sich gelegt, und zunehmend muss der milliardenschwere Investor mit unvorhergesehenen Schwierigkeiten kämpfen. Die Aufstände in Ägypten brachten politische Instabilität und Einbrüche im Tourismusgeschäft mit sich. Der starke Schweizer Franken beeinträchtigte den Immobilienverkauf in Andermatt.

Der Hauptfokus der Dokumentation liegt bei Samih Sawiris selber. Der Zuschauer nimmt Einblick in das Umfeld des Investors, etwa wenn man den Milliardär beim Baden, bei einem Konzertbesuch oder in seinem Büro sieht. Alain Godet zeigt Sawiris auch in stressigen Situationen, etwa bei einer Besprechung im Hauptsitz der Orascom in Kairo.

Ein nächster Dok-Film über Andermatt werde wahrscheinlich 2017 fertig sein, verrät Godet. Den Fokus will der Filmemacher dann vor allem auf die Dorfbevölkerung legen.

Florian Aarnold

HINWEIS
Dok-Film «Alpen-Monopoly in Andermatt» wird am Mittwoch, 28. Dezember, um 22.20 auf SF 1 ausgestrahlt.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Urner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.