DONSCHTIG-JASS: Altdorfer bekämpfen Andermatter

Der nächste «Donnschtig-Jass» macht im Wallis Halt. Vertreter der Gemeinden Altdorf und Andermatt werden sich am Tisch bekämpfen.

Drucken
Teilen
Der «Donnschtig-Jass» war im letzten Jahr in Stans zu Gast. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Der «Donnschtig-Jass» war im letzten Jahr in Stans zu Gast. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

In der nächsten Sendung, die aus Visp kommt, ist die Bundesrätin Micheline Calmy-Rey Gast. Visp ist die Siegergemeinde der letzten Sendung. Vertreter der beiden Urner Gemeinden Altdorf und Andermatt spielen am Jasstisch bei Moderatorin Monika Fasnacht und Schiedsrichter Dani Müller um die Austragung der nächsten Sendung. Diese findet am 29. Juli statt.

Aussenreporter Reto Scherrer begibt sich zudem ins Bundeshaus und stellt die musische Begabung von Micheline Calmy-Rey auf die Probe. Sie wird ein Mani-Matter-Lied in Berndeutsch vortragen.

rem

HINWEIS
«Donschtig-Jass», 22. Juli, 20 Uhr, SF 1