Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Drei aktuelle Preisträger sind
auf Lesetour in Uri

Lisa Elsässer, Peter Zimmermann und Pino Masullo waren beim Zentralschweizer Literaturwettbewerb erfolgreich. Jetzt stellen sie sich und ihr Schaffen bei einer Lesung im Kulturkloster in Altdorf vor.
Die gebürtige Urner Schriftstellerin Lisa Elsässer liest am 5. November im Kulturkloster Altdorf aus ihrem Werk vor. (Bild: PD)

Die gebürtige Urner Schriftstellerin Lisa Elsässer liest am 5. November im Kulturkloster Altdorf aus ihrem Werk vor. (Bild: PD)

Der alle zwei Jahre ausgeschriebene Zentralschweizer Literaturwettbewerb ist eine der Erfolgsgeschichten der Zentralschweizer Kulturförderung. Er motiviert jeweils eine grosse Zahl von Schreibenden aus allen sechs beteiligten Kantonen, Texte einzureichen, und zwar bereits Etablierte genauso wie Neulinge, für die der Wettbewerb ein erstes Sprungbrett darstellt. Aus nicht wenigen Texteingaben sind über die Jahre Bücher entstanden, die sich erfolgreich verkauft haben und die als Botschafter die Qualität der Zentralschweizer Literatur beweisen.

Hinter der Zentralschweizer Literaturförderung stehen die sechs Kantone Luzern, Schwyz Zug, Ob- und Nidwalden sowie Uri. Dank der Bündelung der Kräfte ist die Unterstützung der regionalen Literatur effizient und zielgerichtet. Um den Wettbewerb noch attraktiver zu machen, wird den vier Preisträgern des laufenden Wettbewerbs 2017/2018 die Chance geboten, sich auf einer Lesetour vor heimischem Publikum zu präsentieren. In enger Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Zentralschweiz in Stans finden drei Lesungen statt: am 25. Oktober in Luzern, am 31. Oktober in Sarnen sowie am 5. November im ehemaligen Kapuzinerkloster in Altdorf. Kooperationspartner der Lesetour sind die Stadtbibliothek Luzern und die Kantonsbibliothek Uri.

Auch eine Urner Preisträgerin

Die diesjährigen vier Preisträgerinnen und Preisträger der Zentralschweizer Literaturförderung stammen aus den Kantonen Uri sowie Ob- und Nidwalden. Die gebürtige Urnerin Lisa Elsässer hat bereits zahlreiche Lyrik- und Erzählbände sowie einen Roman veröffentlicht. Der ausgezeichnete Text spiegelt dieses vielfältige und formenreiche Schreiben über existenzielle Themen wider. Lisa Elsässer gelingt damit ein berührender Blick über Liebe und Vergänglichkeit.

In Land mit Zypressen und Mohn entführt

Pino Masullo aus Stans entführt die Leserinnen und Leser mit seinem Prosadebüt in ein namenloses Land, in welchem Zypressen wachsen und der Mohn blüht. Souverän balanciert die Erzählung zwischen realistischem Familienepos und fantastischem Märchen.

Eine überzeugende Erzählstimme, das sichere Gespür für Timing und Spannung, dazu die präzise Figurenzeichnung und die punktgenauen Dialoge zeichnen das Romanprojekt des Buochsers Peter Zimmermann aus, der heute in Bern lebt. Die vielschichtige, grundlegende moralische Fragen aufwerfende Beziehung zwischen dem Ich-Erzähler und seinem ehemals besten Freund hat die Jury begeistert.

Hauptfigur in Elisabeth Zurgilgens Romanprojekt ist Lea Pfister. Mit bildhafter, schnörkelloser Sprache schafft die Sarnerin, die allerdings in Altdorf nicht anwesend sein wird, einen beklemmenden Mikrokosmos. Ihr Roman, der inzwischen unter dem Titel «Solange sie die Trommel schlagen» im Lava-Verlag Lungern erschienen ist, unterhält und rüttelt wach.

Jurypräsidentin moderiert Anlässe

Moderiert wird die Lesung vom 5. November im Kulturkoster Altdorf von Jurypräsidentin Katja Alves. Für den musikalischen Bogen wird die Nidwaldner Akkordeonistin Katrin Wüthrich besorgt sein. (pd/bar)

Die Lesung im Kulturkloster Altdorf findet am Montag, 5. November, 19.30 Uhr statt. Es lesen Lisa Elsässer, Pino Masullo und Peter Zimmermann. Als Moderatorin führt Katja Alves durch das Programm, das von Katrin Wüthrich (Akkordeon) musikalisch umrahmt wird. Der Eintritt beträgt 20 / 17 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.