Drei neue Polizisten aufgenommen

Sicherheitsdirektor Dimitri Moretti nahm in Altdorf einen Polizisten und zwei Polizistinnen offiziell in Pflicht, acht Polizistinnen und Polizisten wurden anlässlich der Feier in einen höheren Dienstgrad befördert.

Hören
Drucken
Teilen
Sie konnten an der Feier in Pflicht genommen oder befördert werden.

Sie konnten an der Feier in Pflicht genommen oder befördert werden.

Bild: Kapo Uri

(zf) Die diesjährige Inpflichtnahme- und Beförderungsfeier der Kantonspolizei Uri wurde in der Pfarrkirche St. Martin in Altdorf abgehalten. «Sie haben sich für einen vielfältigen und verantwortungsvollen Beruf entschieden, wo Sie etwas bewegen und Sicherheit produzieren können», führte Reto Pfister, Kommandant der Kantonspolizei Uri, in seinen Begrüssungsworten aus. Der Polizeikommandant gratulierte den drei Polizeiangehörigen, welche in die Pflicht genommen wurden sowie den Beförderten zu ihrem neuen Dienstgrad.

Ehrung durch Sicherheitsdirektor Dimitri Moretti

Vor allen dienstlich abkömmlichen Mitarbeitenden der Kantonspolizei Uri, den Angehörigen der neuen Polizistinnen und Polizisten sowie den Beförderten und diversen Gästen nahm der Urner Sicherheitsdirektor, Regierungsrat Dimitri Moretti, die drei neuen Polizeiangehörigen offiziell in Pflicht. Acht Polizeiangehörige beförderte er in einen höheren Dienstgrad, wie aus einer Medienmitteilung hervor geht.

Vorbildrolle von Polizeiangehörigen

Dimitri Moretti gratulierte den in Pflicht genommenen und den Beförderten herzlich. «Für Sie steht nun der Dienst am Menschen und für das Gemeinwesen im Mittelpunkt. 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag und bei jeder Witterung.» In seiner Ansprache ging er auf die Vorbildrolle der Polizeiangehörigen ein. «Mit der Inpflichtnahme erhalten Sie einen ganz besonderen Vertrauensbeweis des Staates in Sie als Persönlichkeit, in Ihr Wissen, in Ihr Können und in Ihre Leistungsbereitschaft. Jede und jeder von Ihnen ist eine Vertrauensperson für die Menschen in unserem wunderbaren Kanton. Sie repräsentieren und signalisieren ihnen Hilfe, Vertrauen, Sicherheit, Aufrichtigkeit und auch Geborgenheit. Wenn Sie diese Begriffe leben und vermitteln, dann werden alle wohlschaffenden Einwohnerinnen und Einwohner von Uri sich auch künftig sehr wohl in Ihrer Nähe fühlen. So, wie auch ich es tue.» Abschliessend richtete er einen besonderen Dank an die Angehörigen der in Pflicht genommenen und der Beförderten.

Musikalisch wurde die schlichte und würdige Feier von Susan und Fredi Bossart umrahmt.

Neue Polizeiangehörige

Folgende Polizeiangehörige wurden neu ins Urner Polizeikorps aufgenommen:

  • Polizist Luca Uebelhart
  • Wachtmeister Carmen Jauch
  • Leutnant Manuela Hobi
Die neue Chefin der Kriminalpolizei, Manuela Hobi, bei der Vereidigung.

Die neue Chefin der Kriminalpolizei, Manuela Hobi, bei der Vereidigung.

Bild. Urs Hanhart

Die Kantonspolizei Uri hat die neuen Polizeiangehörigen mit folgender Gelöbnisformel in Pflicht genommen:

«Die Angehörigen des Polizeikorps Uri geloben, die Verfassung, die Gesetze und übrigen Vorschriften zu befolgen, ihre Amtspflichten mit Treue, Fleiss und Gewissenhaftigkeit zu erfüllen, die von den Vorgesetzten erhaltenen Weisungen und Aufträge zu beachten und zu besorgen und nach Kräften die Wohlfahrt und den Nutzen des Staates zu fördern und Schaden abzuwenden.»

Einstufung in höhere Dienstgrade / Beförderung

Gestützt auf die Bestimmungen des Polizeireglements konnten acht Polizeiangehörige befördert werden. Dies sind:

  • Hauptmann Gusti Planzer, zum Kommandant-Stellvertreter
  • Polizist Remo Planzer, zum Wachtmeister
  • Gefreiter David Müller, zum Korporal
  • Gefreiter Xaver Regli, zum Korporal
  • Gefreiter Walter Zberg, zum Korporal
  • Polizist Patrik Gisler, zum Gefreiten
  • Polizistin Stefanie Luperto, zur Gefreiten
  • Polizist Daniel Tresch, zum Gefreiten
Sicherheitsdirktor Dimitri Morett (links) beförderte Gusti Planzer zum stellvertretenden Kommandanten.

Sicherheitsdirktor Dimitri Morett (links) beförderte Gusti Planzer zum stellvertretenden Kommandanten.

Bild: Urs Hanhart

Neue Kräfte für das Korps der Kantonspolizei Uri werden bereits wieder gesucht. Wer sich für die Ausbildung zur Polizistin, zum Polizisten interessiert, kann sich auf der Homepage der Kantonspolizei Uri unter www.ur.ch/kapo beziehungsweise https://zukunftpolizei.ch/ über die Ausbildung und Voraussetzungen informieren