Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Drei Personen bei Auffahrkollision in Göschenen verletzt

Weil er vor der Ampelanlage zu schnell beschleunigt hatte, fuhr ein Lenker aus Schwyz dem vor ihm fahrenden Personenwagen aus Italien ins Heck. Drei Personen klagten daraufhin über Schmerzen.

Am Sonntagnachmittag, 8. Juli, um zirka 13.30 Uhr, stand der Lenker eines italienischen Personenwagens, gefolgt vom Lenker eines Schwyzer Personenwagens in einer Kolonne vor der Ampelanlage der Dosierstelle Göschenen.

Schneller als der Vordermann

Beim Wechsel der Ampel auf Grün beschleunigte der Schwyzer Lenker sein Fahrzeug schneller als sein Vordermann. In der Folge kollidierte er mit dem Heck des italienischen Personenwagens. Der italienische Lenker sowie seine beiden Mitfahrenden klagten nach der Kollision über Schmerzen, wollten aber keine ärztliche Betreuung, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt. Der Sachschaden beträgt rund 22'000 Franken. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.