Drei Töff-Unfälle fordern vier Verletzte

Im Kanton Uri haben sich am Wochenende gleich drei Verkehrsunfälle mit Motorrädern ereignet. Vier Personen wurden dabei verletzt.

Drucken
Teilen
Auf dem Gotthardpass knallte ein Töfffahrer in die Leitplanke und stürzte die steile Böschung hinunter. (Bild: Kapo Uri)

Auf dem Gotthardpass knallte ein Töfffahrer in die Leitplanke und stürzte die steile Böschung hinunter. (Bild: Kapo Uri)

Am Sonntag, ca. 12 Uhr, fuhren hintereinander zwei Tessiner Töfflenker aus Süden kommend über den Gotthardpass. Etwa 5 Kilometer nach der Passhöhe, in der sogenannten «Guspisbachkurve», kam der vordere Lenker aus bisher unbekannten Gründen ins Schleudern, kollidierte mit der dortigen rechtsseitigen Leitplanke und stürzte anschliessend ca. 25 Meter die steile Böschung hinunter. Dabei zog er sich mittelschwere Verletzungen zu, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Uri. Das Motorrad erlitt Totalschaden. Der Verunfallte wurde von der Rega ins Kantonsspital Uri überflogen. Abgelenkt durch diesen Sturz, kam in der Folge auch der zweite Tessiner Töfffahrer zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde von der Ambulanz ins Notspital Andermatt überführt.

Oberalppass: Beim Abbiegen Töfffahrerin übersehen

Zur gleichen Zeit fuhr ein Zürcher Autolenker von Andermatt kommend über den Oberalppass in Richtung Graubünden. Unmittelbar vor der Passhöhe beabsichtigte der der Lenker auf den dortigen Parkplatz auf der linken Seite abzubiegen. Dabei übersah er eine aus der Gegenrichtung herannahende Solothurner Töfffahrerin. Dadurch kam es zu einer seitlich-frontalen Kollision zwischen dem Auto und dem Motorrad. In der Folge schlitterte das Motorrad zusätzlich gegen einen entgegenkommenden Aargauer Personenwagen. Die Motorradlenkerin erlitt mittelschwere Verletzungen. Sie wurde von der Rega ins Kantonsspital Uri überflogen. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Andermatt: Töffahrerin von Situation überrascht

Bereits am Samstag, ca. 15 Uhr, fuhr der Lenker eines Solothurner Lieferwagens mit Anhänger auf der Gotthardstrasse in Andermatt in nördlicher Richtung. Auf der Höhe des Tourismusbüros beabsichtigte er nach links zum Bahnhof abzubiegen. Dabei übersah er zwei auf der Gotthardstrasse aus der Gegenrichtung herannahende Töfffahrer. Während der erste Motorradlenker sein Gefährt noch rechtzeitig anhalten konnte, wurde die nachfolgende Töfffahrerin aus Schwyz von dieser Situation überrascht und kam zu Fall. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde zur Kontrolle in das Militärspital Andermatt überführt. Es entstand gemäss Polizeiangaben geringer Sachschaden.

pd/zim