Drei Töfffahrer am Klausen bei Unfällen verletzt

Am Sonntag haben sich drei Töfffahrer bei zwei Unfällen verletzt. Der eine stürzte, weil er einer Kuh ausweichen musste, der andere kollidierte beim Überholen mit einem anderen Motorradfahrer.

Drucken
Teilen
Töfffahrer auf dem Klausenpass. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Töfffahrer auf dem Klausenpass. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Der erste Unfall am Klausen geschah am Sonntagmittag, wie die Urner Polizei mitteilte. Ein Glarner Töfflenker fuhr auf der Klausenpassstrasse von Linthal in Richtung Klausenpass. Auf dem Urnerboden wich er einer Kuh aus und kam zu Fall. Dabei verletzte sich der 62-Jährige. Die Ambulanz brachte ihn ins Spital nach Glarus. Die Kuh blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt rund 10‘000 Franken.

Kollision nach Überholmanöver

Beim zweiten Unfall, am Sonntagnachmittag, war ein 27-jähriger Schwyzer Töfffahrer auf der Klausenpassstrasse von Urigen in Richtung Unterschächen unterwegs. Im Bereich Halten überholte er ein Auto, stiess dabei mit einem entgegenkommenden Töfflenker aus St. Gallen zusammen.

Der 27-Jährige fiel vor das Auto, dass er überholte und kollidierte mit dessen Front. Die beiden Töfflenker wurden ins Kantonsspital nach Altdorf gebracht. Beide Motorräder erlitten Totalschaden. Die Unfallstelle konnte während rund 1 ½ Stunden nur im Einbahnverkehr befahren werden.

pd/ks