Drei Unfälle mit Motorrädern im Kanton Uri

Das schöne Wetter am Wochenende lockte viele Töfffahrer auf die Urner Passstrassen. Dabei kam es zu insgesamt drei Verkehrsunfälle, bei denen sich zwei Motorradlenker verletzt haben.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Töfffahrer am Klausen. Auf dem Pass kommt es immer wieder zu Unfällen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Ein Töfffahrer am Klausen. Auf dem Pass kommt es immer wieder zu Unfällen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Am Samstagnachmittag fuhr ein Auto mit Urner Kennzeichen auf der Klausenstrasse in Richtung Bürglen Dorf. Bei der Bushaltestelle Hartolfingen bog es nach links ab. Dabei übersah er laut Mitteilung der Urner Polizei vom Montag einen Richtung Altdorf fahrenden Töfflenker – ebenfalls mit Urner Kontrollschildern – worauf es zu einer seitlich frontalen Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Der Motorradlenker wurde verletzt und mit der Ambulanz ins Kantonsspital Uri gebracht. Es entstand ein Sachschaden von zirka 8000 Franken.

Am Sonntagnachmittag fuhr ein Schaffhauser Autofahrer auf der Flüelerstrasse in Richtung Flüelen. Vor dem dortigen Kreisel musste er sein Auto verkehrsbedingt anhalten. Beim erneuten Losfahren kam es zur Auffahrkollision mit einem davorstehenden Motorrad mit Schwyzer Kontrollschild. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von zirka 15'000 Franken.

Am Sonntagabend fuhr ein Autofahrer aus dem Kanton Uri auf der Gotthardpassstrasse in Richtung Gotthardpass. Beim Abstellplatz nach dem Chämletentunnel wollte er sein Fahrzeug wenden. Dabei übersah er einen in gleiche Richtung fahrenden Motorradlenker mit Aargauer Kontrollschild. In der Folge kollidierten die beiden Fahrzeuge seitlich-frontal. Durch den Zusammenstoss wurde das Auto um zirka 120 Grad gedreht und kam erst auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Der Töfffahrer kam zu Fall und verletzte sich leicht. Er wurde ins Notfallspital nach Andermatt überführt. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von rund 25'000 Franken.

pd/bep