Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EHRUNG: Pestalozzi-«Stiftepriis»: Junge Berufsleute erhalten begehrte Auszeichnung

Fünf jungen Berufsleuten in Urner Betrieben wurde am vergangenen Sonntag der prestigeträchtige Pestalozzi-«Stiftepriis» verliehen.
Die Geehrten: Mario Arnold, Patrick Grepper, Carlo Indergand, Andreas Zimmermann und Ricardo Feldmann (von links). (Bilder: PD)

Die Geehrten: Mario Arnold, Patrick Grepper, Carlo Indergand, Andreas Zimmermann und Ricardo Feldmann (von links). (Bilder: PD)

Den Nachwuchs zu fördern, ist der Pestalozzi-Gruppe schon seit je ein grosses Anliegen. Das Engagement für junge Berufsleute wird aktiv gelebt. «Qualifizierte Arbeitnehmer, die motiviert und mit viel Fachwissen ihren ­Berufsalltag bestreiten, sind für den Erfolg eines Unternehmens ein entscheidender Faktor. Den Lehrabgängern für ihre Leistung zu gratulieren, sehen wir als wichtige Investition in die Zukunft», sagt Geschäftsleiter Matthias Pestalozzi. Das traditionsreiche Familienunternehmen rief vor 35 Jahren den Pestalozzi-«Stiftepriis» ins Leben. Ziel war – und ist es noch immer –, die besten Lehrabgänger ihrer Branche für ihre aussergewöhnlichen Leistungen zu belohnen und den Stellenwert der Lehrberufe zu stärken.

Auch dieses Jahr wieder durften sich 90 Lehrabgänger über den Pestalozzi-«Stiftepriis» freuen. Sie alle haben ihre Ausbildung in den Bereichen Haustechnik, Metallbau und -verarbeitung sowie Gebäudehülle mit einer Abschlussnote von 5,1 und höher abgeschlossen.

Andreas Zimmermann schliesst mit Note 5,6 ab

Unter den Geehrten waren folgende fünf Berufsleute, die in Uri ihren Beruf erlernt haben: Mario Arnold, Schattdorf/Haldi, Metallbauer (Lehrbetrieb: Paul Zurfluh Metallbau AG, Schattdorf), Note 5,5; Patrick Grepper, Seedorf, Heizungsinstallateur (Marty AG, Altdorf), Note 5,3; Carlo Indergand, Altdorf, Metallbaukonstrukteur (Walker Stahl- und Metallbau AG, Silenen), Note 5,1; Andreas Zimmermann, Erstfeld, Polymechaniker (Dätwyler Cabling Solutions AG, Altdorf), Note 5,6; und Ricardo Feldmann, Goldau, Konstrukteur (Emil Gisler AG, Seedorf), Note 5,3.

Gefeiert wurde dieses Jahr neu in der Umwelt-Arena in Spreitenbach, ganz in der Nähe des Hauptsitzes der Pestalozzi- Gruppe. Vor der eigentlichen Preisverleihung und dem Abendessen konnten die Lehrabgänger die Firma mit ihren Tätigkeitsfeldern Stahltechnik, Haustechnik und Gebäudehülle näher kennen lernen.

Erneuerbare Energien werden thematisiert

Auf Rundgängen durch die verschiedenen Abteilungen wurde den jungen Berufsleuten das ­Geschäft des über 250-jährigen Traditionsunternehmens näher- gebracht. Ebenfalls erfuhren die Nachwuchstalente mehr über die neusten Entwicklungen in Sachen erneuerbare Energien, Natur und Nachhaltigkeit. Denn beim Besuch der Umwelt-Arena konnte der Frage auf den Grund gegangen werden, wie diese Themen mit den individuellen Bedürfnissen in Sachen Wohnen, Mobilität und Energie einhergehen.

Auf die offizielle Preisverleihung folgte ein Auftritt von Charles Nguela, dem «Swiss ­Comedy Award»-Gewinner von 2014. Er begeisterte die Gäste mit seinen politisch unkorrekten Sprüchen, mit Szenen aus dem Alltag eines dunkelhäutigen Aargauers und verwandelte den Rassismus der Umgangssprache in ansteckenden Humor. (red)

Einer der Geehrten: Patrick Grepper (Bild: pd)

Einer der Geehrten: Patrick Grepper (Bild: pd)

Einer der Geehrten: Carlo Indergand. (Bild: pd)

Einer der Geehrten: Carlo Indergand. (Bild: pd)

Einer der Geehrten: Andreas Zimmermann. (Bild: pd)

Einer der Geehrten: Andreas Zimmermann. (Bild: pd)

Einer der Geehrten: Ricardo Feldmann. (Bild: pd)

Einer der Geehrten: Ricardo Feldmann. (Bild: pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.