Leserbrief
Ein Gegenvorschlag, der keiner ist

Zur nationalen Abstimmung über die Konzernverantwortungsinitiative

Merken
Drucken
Teilen

In seinem Testimonial bezeichnet Ständerat Josef Dittli die Konzernverantwortungsinitiative – wie dies die internationalen Konzerne tun – als «gefährlich» und «kontraproduktiv». Zugleich weibelt er für einen «Gegenvorschlag», der keiner ist. Josef Dittli war zusammen mit der Ständeratsmehrheit dafür verantwortlich, dass der vom Nationalrat beschlossene Gegenvorschlag, der diesen Namen verdient und wohl zu einem Rückzug der Initiative geführt hätte, im Parlament versenkt wurde. Als Ständerat dürfte ihm überdies bekannt sein, dass wir an der Urne über eine Verfassungsbestimmung abstimmen und das Parlament bei einer Annahme der Initiative die Einzelheiten der Konzernhaftung regeln wird. Mit einem Ja zur Konzernverantwortungsinitiative schaffen wir dazu die Voraussetzungen.

Regula Wyss, Altdorf