Ein Meistertitel als grösster Erfolg

Drucken
Teilen

Der EHC Visp wurde 1941 gegründet. In der Saison 1959/60 ist er in die Nationalliga A aufgestiegen und konnte sich dort über mehr als zehn Jahre etablieren. 1962 feierte der EHC Visp seinen grössten Erfolg in der Vereinsgeschichte. Der Klub holte den bislang einzigen Meistertitel. Ingesamt drei Mal (1960, 2011, 2014) wurde der Verein Schweizer Meister in der National Suisse League (ehemals Nationalliga B). Eng verknüpft mit der Geschichte des EHC Visp ist die Litterna-Halle, in der die Heimspiele ausgetragen werden. Die Eishalle, die mitten in einem Wohnquartier steht, bietet 4300 Zuschauern Platz. Der Besucherschnitt in dieser Saison beträgt knapp 3000. (pz)