Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein uralter Brauch erlebt in Erstfeld eine Premiere

Gina Zurfluh hat ihre Ausbildung als Drucktechnologin abgeschlossen. Das wurde standesgemäss – und nass – gefeiert: mit einer traditionellen Gautschete.
Die Belegschaft der Druckerei Gasser nach der Gautschete. (Bild: PD (Erstfeld, Juli 2018))

Die Belegschaft der Druckerei Gasser nach der Gautschete. (Bild: PD (Erstfeld, Juli 2018))

Erstmals in der Geschichte der Gemeinde Erstfeld wurde eine Drucktechnologin nach altem Brauch gegautscht. Beim Gautschen handelt es sich um eine alte Buchdrucker- und Schriftsetzertradition, bei der man so richtig nass werden muss.

Eine standesgemässe Taufe im Dorfbrunnen

Nach vierjähriger Lehre und erfolgreich bestandener LAP wurde Gina Zurfluh kürzlich im Dorfbrunnen in Erstfeld getauft. In Anwesenheit der Belegschaft der Druckerei Gasser AG und einiger Gäste hatte sich die junge Berufsfrau aus Attinghausen der Macht des Schicksals respektive den Anweisungen von Gautschmeisterin Beatrice Gasser-Christen zu fügen und die verschiedenen Zeremonien geduldig über sich ergehen zu lassen.

Die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter der Druckerei Gasser AG gratulieren Gina Zurfluh zur Gautschete und damit gleichzeitig auch zur offiziellen Aufnahme in den Berufskolleginnen- und Berufskollegenkreis. Sie danken ihr aber auch für ihren tollen Einsatz während der zu Ende gegangenen Ausbildungszeit in Erstfeld recht herzlich. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.