Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Uri 18» war ein Volksfest, das die Urner verbindet

In den letzten vier Tagen wurde das Areal Eyschachen zu einem Ort der Begegnungen zwischen Wirtschaft und Gesellschaft. Dass dieser auch Gegensätze zu verbinden vermochte, bewies das Podium unserer Zeitung.
Carmen Epp
Imelda Zehnder, die Äbtissin des Benediktinerklosters St. Lazarus in Seedorf, und Landratspräsident Peter Tresch aus Göschenen zeigten auf der Hauptbühne der «Uri 18» viel Humor. (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 8. September 2018)

Imelda Zehnder, die Äbtissin des Benediktinerklosters St. Lazarus in Seedorf, und Landratspräsident Peter Tresch aus Göschenen zeigten auf der Hauptbühne der «Uri 18» viel Humor. (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 8. September 2018)

Während sich in den neun Hallen auf dem Gelände Eyschachen Unternehmen und Organisationen präsentierten, wurde auf den Bühnen und in den Restaurants der «Uri 18» ein erlebnisreiches Rahmenprogramm geboten. So wurde die Urner Wirtschafts- und Erlebnismesse in den vergangenen vier Tagen ihrem Namen gerecht.

Lediglich ein Programmpunkt schien nicht so recht dazu zu passen: das Podium unserer Zeitung am Samstagnachmittag auf der Bühne Piazza. Anstatt Wirtschaftsvertreter, Künstler oder Unterhaltungsgruppen standen auf der Hauptbühne für einmal zwei Personen im Fokus, bei denen man an einer Wirtschafts- und Erlebnismesse nicht mit einem gemeinsamen Auftritt rechnet: Äbtissin Imelda Zehnder vom Benediktinerkloster St. Lazarus in Seedorf und Landratspräsident Peter Tresch aus Göschenen.

Tiefgläubige Klosterfrau trifft auf kirchenfaulen Politiker

Die «Urner Zeitung» habe sich bewusst für diese zwei Personen entschieden, wie Redaktionsleiter und Podiumsmoderator Bruno Arnold sagte. Weil sie beide nichts mit dem wirtschaftlichen Messegedanken zu tun haben und auch zueinander im krassen Kontrast stehen: auf der einen Seite die Klostervorsteherin, die eher unbemerkt von der Öffentlichkeit für ihren Glauben lebt; auf der anderen Seite Peter Tresch, der in seinem Amtsjahr als «höchster Urner» bis zu 100 Einladungen Folge leisten und dabei Reden zu Anlässen der unterschiedlichsten Art halten wird.

Wie gegensätzlich die Podiumsteilnehmer sind, wurde umso deutlicher, als sie von ihrer Beziehung zum Glauben erzählten. Während Äbtissin Imelda tagtäglich mehrmals zu Jesus betet, liegt Treschs letzter Kirchenbesuch bereits Monate zurück. Trotzdem war durch die offene und humorvolle Art bereits nach kurzer Zeit eine Verbindung der beiden spür- und auch hörbar. So versprach die Klostervorsteherin, den Landratspräsidenten in ihre Gebete einzuschliessen mit dem neckischen Nebensatz, er habe das nämlich nötig. Tresch wiederum wird auf einer seiner nächsten Velotouren im Reussdelta dem Kloster St. Lazarus einen Besuch abstatten. «Ob ich mein lautes Mundwerk in der Stille des Klosters zügeln kann, weiss ich allerdings nicht», scherzte Tresch.

So entwickelte sich das Podium, dessen Zusammensetzung zu Beginn bei vielen ein Fragezeichen hinterliess, zu einem unterhaltsamen Gespräch unter neu gewonnenen Freunden, bei dem die Zuschauer die Äbtissin und den FDP-Politiker neu kennen lernen konnten.

Volksfestcharakter bleibt in Erinnerung

Damit passte das Podium am Ende eben doch zur «Uri 18». Schliesslich hat die Urner Wirtschafts- und Erlebnismesse während vier Tagen nicht nur eine Plattform für Unternehmen, Organisationen und Künstler geschaffen. Was viele Besucher überhaupt erst ins Areal Eyschachen lockte, dort verweilen liess und tags darauf wieder kommen liess, war der Volksfestcharakter der «Uri 18», der selbst die unterschiedlichsten Urnerinnen und Urner zu verbinden mochte.

So dürfte die «Uri 18» vielen Besuchern in guter Erinnerung bleiben. Nicht wegen dem einen oder anderen Aussteller oder diesem oder jenem Programmpunkt. Sondern wegen der unzähligen Begegnungen mit Bekannten und Unbekannten – und dem Gefühl, gemeinsam Teil von etwas Grossem zu sein

Uri 18: Tag 1

Bundesrat Ignazio Cassis an der Eröffnung der Wirtschafts- und Erlebnismesse «Uri 18» am Donnerstag, 6. September 2018, in Altdorf. (KEYSTONE/Alexandra Wey)
Bundesrat Ignazio Cassis und Petra Goessi, FDP-Praesidentin, von links, an der Eröffnung der Wirtschafts- und Erlebnismesse «Uri 18» am Donnerstag, 6. September 2018, in Altdorf. (KEYSTONE/Alexandra Wey)
Auch ein Selfie gehört an der Eröffnung der Wirtschafts- und Erlebnismesse «Uri 18» dazu. (KEYSTONE/Alexandra Wey)
Die Wirtschafts- und Erlebnismesse «Uri 18» am Donnerstag, 6. September 2018, in Altdorf. (KEYSTONE/Alexandra Wey)
Bundesrat Ignazio Cassis auf dem Riesenrad an der «Uri 18». (Bild: PD, Altdorf, 6. September 2018)
Ein gemütlich eingerichteter Stand, der zum Hinsitzen und Diskutieren einlädt. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Am Stand der Firma Bless läuft sehr viel. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 2018)
An der Messe werden viele Urner Produkte angeboten. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Beim Auftritt von Leonard gerieten seine Fans völlig aus dem Häuschen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Am Stand der Hess Galabau AG gab es am Abend romantische Mandolinenklänge zu hören. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Die Band Esperanto trat im New Urleans Club auf. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
DJ Taurus (links) und DJ Lechti legten auf der Bühne Piazza auf. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
DJ Vreni und DJ Lechti legten auf der Bühne Piazza auf. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Der Urner Schlagersänger Leonard bei seinem Auftritt in der «Alphittä». (Bild: Urs Hanhart, 6. September 2018)
Der Urner Schlagersänger bei seinem Auftritt auf der Bühne 18. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Der Urner Schlagersänger Leonard bei seinem Auftritt auf der Bühne 18 (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Der Urner Schlagersänger Leonard bei seinem Auftritt auf der Bühne 18. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Bundesrat Ignazio Cassis (Zweiter von rechts) am Stand der Firma Arnold & Co. AG. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Bundesrat Ignazio Cassis wagt am Stand der Firma Arnold & Co. AG einen besonderen Blick auf Uri. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Bundesrat Ignazio Cassis am Stand der Firma Herrenknecht Tunnelbohrmaschinen im Gespräch mit Martn Herrenknecht, Gabi Huber und René Röthlisberger. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Bundesrat Ignazio Cassis (links) wird von OK-Präsident René Röthlisberger begrüsst. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Wirtschaftstalk auf der Bühne Piazza (von links): Doris Schurter Russi, Christoph Bugnon, Beatrice Müller und Samih Sawiris. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Mr. Balloni zeigt den Kindern, was er kann. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Das Ländlertrio Imholz bei seinem Auftritt auf der Bühne 18. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Moderatorin Beatrice Müller (Zweite von rechts) im Gespräch mit innovativen Urner Unternehmern. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Tanzkurs mit Perry Baumann. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Eine dynamische Show bot die Tanzgruppe «Because I Love» von Vanessa Sicher. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Eine dynamische Show bot die Tanzgruppe «Because I Love» von Vanessa Sicher. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
OK-Präsident Urban Camenzind bei der Eröffnungsfeier. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Landammann Roger Nager bei der Eröffnungsfeier. (Bild: Urs Hanhart, 6. September 2018)
. Co-OK-Präsident René Röthlisberger bei der Eröffnungsfeier. (Bild: Urs Hanhart, Altdrof, 6. September 2018)
Das Riesenrad gehört zu den Hauptattraktionen an der «Uri 18». (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 2018)
Uri 18. Der Eingangsbereich der Halle 1. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
ri 18. Der Eingangsbereich der Messe. (Bild: Urs Hanhart, 6. September 2018)
Sogar einen Red-Bull-Formel-1-Boliden gibt es zu sehen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Zuschauer vor der Piazza-Bühne. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Stände sind zum Teil aufwendig gestaltet. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
Uri 18. Handwerker zeigen ihr Können, hier das Pflästern. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 6. September 2018)
38 Bilder

Die ersten Eindrücke von der «Uri 18»

Uri 18: Tag 2

Baba Shrimps begeisterte das Publikum. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 7. September 2018)
Baba Shrimps begeisterte das Publikum. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 7. September 2018)
Die Band Whiteandblue bei ihrem Auftritt. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
In der Alphütte wurde kräftig das Tanzbein geschwungen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Die Band Baba Shrimps bei ihrem Auftritt auf der Hauptbühne. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Der prächtige Stier wurde von Taufpatin Sara Baumann und Taufpate Christoph Bugnon auf den Namen «Maestro» getauft. (Bild: Paul Gwerder, Altdorf, 7. September 2018)
Die Kindertrachtengruppe Erstfeld bei ihrer Tanzvorführung. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Die Kindertrachtengruppe Erstfeld auf der Bühne Piazza. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Der vierfache Olympiasieger Dario Cologna (rechts) war am Stand des Autogewerbeverbandes zu Gast. Selfies mit ihm waren begehrt. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Der vierfache Olympiasieger Dario Cologna (rechts) war am Stand des Autogewerbeverbandes zu Gast. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Die Kindertrachtengruppe Erstfeld bei ihrer Tanzvorführung. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
SRF-Sportmoderator Patrick Schmid (Mitte) ist beim Jassturnier ganz vertieft ins Kartenspiel. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Die Band Moes Anthill bei ihrem Auftritt. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Ein Artist des Circus Nock sorgte mächtig für Spektakel. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Die Blaulichtorganisationen zeigten, wie sie sich auf Ernstfälle vorbereiten. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Beim Riesenrad gab es einen grossen Andrang. (Bild: Urs Hanhart, 7. September 2018)
Baumstammklettern war sehr beliebt. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Die Teilnehmer des Jassturniers sind konzentriert bei der Sache. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Die Teilnehmer des Jassturniers sind konzentriert bei der Sache. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Das Podium der Christlichsozialen mit (von links): Thomas Wallimann, Urban Camenzind, Maria Egli und Erich Megert. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Pipo The Clown bezog auch Kinder in sein Programm ein. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Am Stand der Elektro Nauer AG gab es einen Roboter im Einsatz zu sehen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Hier kann an einem Simulator ein Slalom absolviert werden. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Am Stand der CVP Uri gibt es Ferkel zu sehen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Am Stand des EW Altdorf wird der neueste Tesla gezeigt. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
An der Messe wird über die neuesten Skitrends informiert. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Am Stand der Tourismusbranche gibt es einiges zu entdecken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Auch Glücksspieler kommen auf ihre Kosten. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Feuerwehrleute zeigen an der Uri 18, was sie können. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Bei der Strabag kann man sich als Baggerfahrerin versuchen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Bei der Baloise kann man in virtuelle Welten abtauchen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Am Stand von Lauener Uhren Schmuck kann man in die Pedalen treten. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Am Stand der Firma Lisag kann man viel lernen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse kann man sich als Baggerfahrer versuchen.
Attraktives Fotomotiv am Stand der Firma Pfaffen und Burkart. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Bei der Gipo AG gibt es interessante Maschinen zu sehen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
Am Stand der Metallbauer gibt es einen Formel-1-Boliden zu bestaunen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 7. September 2018)
37 Bilder

Impressionen vom zweiten Tag an der «Uri 18»

Uri 18: Tag 3

Ponyreiten im Kinderland. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Baumklettern am Stand von Wald Uri. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Fotoshooting auf einem Polizeitöff. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Brandlöschen mit Spritzpumpe am Stand der Feuerwehr. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
So freundlich wurde man in der Halle 1 empfangen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Korkzapfen-Fischen im Kinderland. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Fotoshooting mit Maskottchen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
An der Messe wurden auch Oldtimerfahrten angeboten. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Kaspar Tribelhorn jonglierte mit drei Messern. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Kaspar Tribelhorn balancierte auf einer Leiter. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Tanzeinlage auf dem Messegelände. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Rikscha-Transport zur Messe. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Rikscha-Transport zur Messe. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Anna Rossinelli bei ihrem Konzert auf der Hauptbühne der «Uri 18». (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Die Band Walt's Blues Box trat im «New Urleans Club» auf. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Die Band Just for Fun bei ihrem Konzert auf der Bühne 18. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Spektakuläre Trial-Bike-Show, gesponsert von Velo Infanger. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Podium der «Urner Zeitung» mit Landratspräsident Peter Tresch (rechts) und Imelda Zehnder, Äbtissin des Benediktinerklosters St. Lazarus in Seedorf. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Podium der «Urner Zeitung» mit Imelda Zehnder, Äbtissin des Benediktinerklosters St. Lazarus in Seedorf. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Podium der «Urner Zeitung» mit Landratspräsident Peter Tresch. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Das Perkussionsensemble der Musikschule Uri zeigte ihr Können. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Das PC-7 Team fliegt über die «Uri 18». (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Das PC-7 Team fliegt über die «Uri 18». (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Das PC-7 Team fliegt über die «Uri 18». (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Das PC-7 Team fliegt über das Areal der «Uri 18».(Bild: Valentin Luthiger, Altdorf, 8. September 2018)
Das PC-7 Team fliegt über das Areal der «Uri 18».(Bild: Valentin Luthiger, Altdorf, 8. September 2018)
Die Kapelle Huser-Brun. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Bei der CVP Uri gibt es im Zusammenhang mit einem Wettbewerb Ferkel zu sehen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Auch einen Stier reiten kann man der Messe. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Am Stand des Kantons Uri gibt es viel zu entdecken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Am Stand der Firma Herrenknecht gibt es eine Tunnelbohrmaschine zu sehen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Am Stand des Kantons Uri gibt es viel zu entdecken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Eine witzige Figur empfängt die Besucher bei der Firma AZI. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Die Flüeler Sängerknaben bei ihrem Auftritt auf der Hauptbühne. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Die Gartenbeizen sind gut besucht. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
In der Wine Lounge kann man Weine und Spirituosen probieren. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
Strassenkünstlerin Corinne Mathis. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. September 2018)
37 Bilder

Impressionen vom dritten Tag an der «Uri18»

Uri 18: Tag 4

Auch Bauer Sepp und seine Claudia waren zu Gast an der «Uri 18». (Bild: Carmen Epp, Altdorf, 8. September 2018)
In die Pedalen treten am Stand der Axa. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Speed Painting mit Corinne Sutter (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Slalom-Simulator am Stand der Helvetia. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Der Läufer Ivan Gisler auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Der Läufer Ivan Gisler beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Strassenkünstlerin Corinne Mathis bezog auch das Publikum ins Programm ein. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Strassenkünstlerin Corinne Mathis in Aktion. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Die ehemalige Race-across-America-Siegerin Trix Zgraggen auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Dieser idyllisch gestaltete Aussenstand lädt zum Verweilen ein. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
De Band Simonsen beim Soundcheck. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Läufer Ivan Gisler beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Baumklettern im Kinderland. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Ringer Nicolas Christen beim Melken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Triathletin Jolanda Annen beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Läuferin Priska Auf der Maur beim Melken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Triathletin Jolanda Annen auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Die beiden Rollhockeyaner Marcel Greimel (links) und Michael Gerig beim Nageln . (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Läufer Markus Camenzind beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Die Gumpiburg im Kinderland. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Keine zu klein, eine Bullriderin zu ein. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Die Skirennfahrerin Leonie Zopp gewann den Superzehnkampf. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Superzehnkampf: Die ehemalige Race-across-America-Siegerin Trix Zgraggen beim Kuhmelken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Rutschbahn-Vergnügen am Stand der Beeler AG. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Superzehnkampf: Läufer Ivan Gisler auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Künstlerin Corinne Sutter beim Speed-Porträt-Malen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Speed Painting mit Corinne Sutter. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Speed Painting mit Corinne Sutter. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
65 Bilder

Weitere Impressionen von der «Uri18»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.