Ein Zuger wird neuer Rektor des Berufs- und Weiterbildungszentrums Uri

Der 50-jährige Philipp Etter übernimmt auf den 1. August 2019 die Leitung des Berufs- und Weiterbildungszentrums. Er tritt die Nachfolge von David Schuler an, der auf Ende 2018 zurück tritt. 

Drucken
Teilen
Philipp Etter aus Zug wird neuer Rektor des Berufs- und Weiterbildungszenrums Uri. (Bild: PD)

Philipp Etter aus Zug wird neuer Rektor des Berufs- und Weiterbildungszenrums Uri. (Bild: PD)

Der Regierungsrat hat auf Antrag der Schulkommission Philipp Etter, Zug, als neuen Rektor des Berufs- und Weiterbildungszentrums Uri (BWZ Uri) gewählt. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung der Standeskanzlei hervor.

Der 50-jährige Philipp Etter hatte ursprünglich eine Lehre als Schreiner absolviert. Danach bildete er sich laufend  weiter (Lehrmeisterkurs, Expertenkurse, HF Techniker). In den Jahren 2005 bis 2007 bildete er sich zum Berufsfachschullehrer aus. Zurzeit absolviert er die Ausbildung als Schulleiter an der Pädagogischen Hochschule Luzern.

Als Dozent tätig

Seit 2013 arbeitet Philipp Etter als Lehrgangsleiter Technik und als Dozent an der Höheren Fachschule für Technik und Gestaltung in Zug. Philipp Etter ist verheiratet, Vater von vier Kindern, und wohnt in Zug. Er wird seine Stelle am 1. August 2019 antreten. Er tritt die Nachfolge von David Schuler an, der das BWZ Uri per 31. Dezember 2018 verlässt. Das BWZ Uri wird bis im Sommer 2019 interimistisch geleitet. Wer diese Tätigkeit ausüben wird, ist noch nicht klar, wie es auf Nachfrage bei der Bildungs- und Kulturdirektion heisst. (pd/MZ/zf)