Einfahrt zur Bahnhofstrasse in Altdorf wird für fünf Wochen gesperrt

Wegen der andauernden Bauarbeiten rund um den Kantonsbahnhof wird ab dem kommenden Montag der Verkehr beim Einmündungsbereich in die Rynächtstrasse umgeleitet.

Drucken
Teilen
Seit einigen Monaten laufen die Bauarbeiten rund um den Kantonsbahnhof in Altdorf auf Hochtouren.

Seit einigen Monaten laufen die Bauarbeiten rund um den Kantonsbahnhof in Altdorf auf Hochtouren.

Bild: Urs Hanhart, 20. Januar 2020

(pd/RIN) Die Bauarbeiten am Kantonsbahnhof in Altdorf laufen auf Hochtouren. Teil des Projekts ist auch die Erneuerung und Verbesserung der Bahnhofstrasse im Einmündungsbereich in die Rynächtstrasse. Dazu muss die Bahnhofstrasse auf einer Länge von zirka 50 Meter bis zur Einfahrt in die Hagenstrasse temporär für jeglichen Verkehr gesperrt werden, wie die Urner Baudirektion in einer Mitteilung schreibt. Einzige Ausnahme bilden die Busse der Auto AG Uri und die Blaulichtorganisationen, deren Durchfahrt immer möglich ist.

Fussgänger können gesperrten Abschnitt queren

Auch die Fussgänger können den gesperrten Abschnitt queren. Die Sperrung dauert vom 4. Mai bis zum 8. Juni 2020. Die Umleitungen sind signalisiert. Sämtliche Liegenschaften entlang der Bahnhofstrasse sind weiterhin erreichbar. Der zurzeit gesperrte Einmündungsbereich Gurtenmundstrasse wird ab dem 4. Mai wieder für den Verkehr freigegeben.

Bis im Dezember 2021 dauern die Arbeiten am neuen Kantonsbahnhof. Hier entstehe die Drehscheibe für den öffentlichen Verkehr, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Künftig werden am Kantonsbahnhof hochwertige Fernverkehrszüge halten und das Busangebot der Auto AG Uri werde auf den Bahnhof ausgerichtet.