Elektrizitätswerk Altdorf senkt Strompreise

Das Elektrizitätswerk Altdorf (EWA) gibt die Kostenreduktion ihrer Netzgesellschaft an die Kunden weiter: Für einen durchschnittlichen Haushalt sinkt die jährliche Stromrechnung um rund 1,5 Prozent.

Drucken
Teilen
Der Strom in Uri wird billiger. (Archivbild/Neue OZ)

Der Strom in Uri wird billiger. (Archivbild/Neue OZ)

Swissgrid, die nationale Übertragungsnetzgesellschaft, senkt auf 2012 die Preise ihrer Systemdienstleistungen. Davon sollen auch die Kunden der Elektrizitätswerk Altdorf AG (EWA) profitieren können. Wie das EWA am Freitag in einer Mitteilung schreibt, sinken die durchschnittlichen Kosten pro Haushalt um rund 1,5 Prozent.

Die übrigen Tarifelemente bleiben unverändert. Der Fokus des EWA liege auf der Nutzung der Urner Wasserkraft. Die einheimische Stromproduktion helfe massgeblich mit, den Strompreis stabil zu halten.

Preiserhöhung zeichnet sich ab

Bereits heute zeichne sich jedoch ab, dass die Elektrizitätstarife in Zukunft ansteigen werden: Ursache dafür seien Mehrkosten infolge der gesetzlich geforderten Massnahmen zur Restwassersanierung sowie der vom eidgenössischen Parlament beschlossene Anstieg der Wasserzinsen, den die Kraftwerksbetreiber für die Nutzung der Gewässer bezahlen müssen.

pd/bep

Die neuen Elektrizitätstarife für Privat- und Gewerbekunden sind ab 1. September auf der Homepage des EWAaufgelistet.