Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Elena Frei dominiert Konkurrenz nach Belieben

Der EKZ-Cup, die Mountainbike-Serie für den Nachwuchs- und Breitensport, machte am vergangenen Wochenende im zürcherischen Wetzikon Halt. In der Kategorie Rock Mädchen setzte Elena Frei ihren Siegeszug mit einer starken Leistung fort.
Josef Mulle
Athleten der IG Radsport Uri; von links: Mattia Frei, Elena Frei, Nik Küttel, Patrick Tresch, Chris Furrer, Livio Gerig, Tom Furrer und Andres Wicki. (Bild: PD, Wetzikon, 26. Mai 2019)

Athleten der IG Radsport Uri; von links: Mattia Frei, Elena Frei, Nik Küttel, Patrick Tresch, Chris Furrer, Livio Gerig, Tom Furrer und Andres Wicki. (Bild: PD, Wetzikon, 26. Mai 2019)

Der Parcours in Wetzikon präsentierte sich durch die Regenfälle der Vortage in nassem und damit sehr rutschigem Zustand. Vor allem die Waldpartien waren derart schlammig, dass verschiedene Passagen zu Fuss schneller durchquert wurden. Den Reigen der Rennen mit Urner Beteiligung eröffnete die Kategorie Hard Knaben, wo vor allem Nik Küttel, VMC Silenen, stark auftrumpfte. Der Urner Quer-Schweizer-Meister fühlte sich in diesen anspruchsvollen Verhältnissen sichtlich wohl und war vier Runden an der Spitze mit dabei. In der Endphase musste er etwas abreissen lassen, schaffte es aber als Viertklassierter noch auf das Podest. Der Ibächler Colin Erni, der in die IG Radsport Uri integriert ist, erreichte als Achter die anvisierte Top-Ten-Klassierung. Im Overall Ranking figuriert Patrick Tresch, Trainer und Betreuer der Urner Nachwuchsfahrer, auf dem ausgezeichneten vierten Platz, mit nur 14 Sekunden Rückstand auf den Sieger Konny Looser.

Das Urner Nachwuchstalent Elena Frei, VMC Erstfeld, nahm bei den Rock Mädchen den Wettkampf als Gesamtführende dieser Kategorie in Angriff. Von Beginn weg liess die im EKZ-Leadertrikot fahrende Urnerin keinen Zweifel aufkommen, wer der Chef in diesem Feld ist. Mit einer entfesselten Fahrt deklassierte Frei ihre Konkurrenz buchstäblich und gewann mit über drei Minuten Vorsprung auch dieses Rennen. Nicht gerade so überlegen aber auch siegreich blieb ihr Bruder Mattia Frei in der Kategorie Soft Knaben, wo neben ihm auch Fionn Wicki und Ben Walker mit sehr guten Klassierungen aufwarteten.

In der Kategorie Cross fuhren Livio Gerig, Andres Wicki, sowie die Zwillinge Chris und Tom Furrer ein beherztes Rennen und erreichten gute Platzierungen. Josias Wicki, VMC Erstfeld, hatte als Newcomer in der Kategorie Mega Knaben mit der hintersten Startposition vorliebzunehmen, arbeitete sich aber kontinuierlich nach vorne und schloss den Wettkampf auf dem 17. Platz ab.

Rangliste

Hard Knaben: 1. Janis Roost, Simplon Team, 58:02:8; 4. Nik Küttel, VMC Silenen, 59:52:0; 8. Colin Erni, IG Radsport Uri, 1:03:11; Mega Knaben: 1. Khalid Sidhamed, RV Winterthur, 43:45:3; 17. Josias Wicki, VMC Erstfeld, 53:19:2; Rock Mädchen: 1. Elena Frei, VMC Erstfeld, 30:02; Cross Knaben: 1. Noa Hochstrasser, Aegeri Bike Club, 14:35:2; 6. Livio Gerig, IG Radsport Uri, 15:34:7; 17. Tom Furrer, VMC Silenen, 17:12:2; 21. Andres Wicki, IG Radsport Uri, 17:16:9; 22. Chris Furrer, VMC Silenen, 17:18:5; Soft Knaben: 1. Mattia Frei, VMC Erstfeld, 10:44:6; 12. Fionn Wicki, 13:01:4; 17. Ben Walker, 13:39:9; beide IG Radsport Uri; Overall Ranking: 1. Konny Looser, BIXS Pro Team, 1:17:02; 4. Patrick Tresch, Strüby BIXS team, 1:17:16.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.