Urschner zahlen 2021 weniger für den Strom

Eine hohe Stromproduktion bei guten Marktbedingungen und eine Neuberechnung der Netzabgaben führen auch im Urserntal zu günstigeren Stromkosten.

Drucken
Teilen

(RIN) Das Elektrizitätswerk Ursern (EWU) erzielte unter anderem dank hoher Verfügbarkeit seiner Werke eine erfreuliche Stromproduktion aus Wasser- und Windkraft und profitierte zudem von guten Stromeinkaufskonditionen. Ausserdem hätten sich die Preise auf dem Strommarkt in Folge der Coronakrise etwas reduziert und zeigen sich aufgrund von Unsicherheiten zur weiteren Wirtschaftsentwicklung unbeständig.

Das Elektrizitätswerk Ursern produziert ausschliesslich erneuerbare Energie.

Das Elektrizitätswerk Ursern produziert ausschliesslich erneuerbare Energie.

Bild: Valentin Luthiger

Diese positiven Effekte will es nun an die Endkunden weitergeben, wie das EWU in einer Mitteilung schreibt. Die Kilowattstunde Gotthardenergie (Strom aus erneuerbarer Energie aus dem Gotthardgebiet) beträgt neu für Kunden mit einem Verbrauch bis 100'000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr 7,5 Rappen am Tag und 7,1 Rappen in der Nacht pro kWh. ). Für Kunden mit einem Strombezug über 100'000 kWh/Jahr reduziert sich der Strompreis von 7,25 auf 6,7 Rappen am Tag beziehungsweise von 6,85 auf 6,2 Rappen pro kWh in der Nacht.

Tiefere Preise für die Netznutzung

Das EWU hat die Netznutzungskosten unter Berücksichtigung der verschiedenen Einflussfaktoren neu bewertet. Investitionen in die Optimierung der Netzführung haben zur Folge, dass die Kosten der Netznutzung für die Kunden wesentlich tiefer ausfallen, heisst es in der Mitteilung weiter. Bei einem durchschnittlichen Haushalt mit einem Stromverbrauch von rund 4000 kWh im Jahr macht das gegen 60 Franken pro Jahr aus, was einer Senkung von rund 7 Prozent entspricht. Das Elektrizitätswerk Ursern produziert ausschliesslich erneuerbare Energie.

Mehr zum Thema

Urner Strom wird günstiger

Das EWA gewährt wegen der ergiebigen Stromproduktion einen Sonderrabatt. Allgemein bleiben die Preise stabil.
Florian Arnold