Erfolgsautor liest im Haus für Kunst

Der Bündner Autor und Performer Arno Camenisch stellt am Mittwoch im Haus für Kunst seinen neuesten Roman «Der letzte Schnee» im Rahmen einer szenischen Lesung vor. Seine Texte wurden in über 20 Sprachen übersetzt.

Drucken
Teilen
Autor Arno Camenisch gastiert am Mittwoch in Altdorf. (Bild: PD)

Autor Arno Camenisch gastiert am Mittwoch in Altdorf. (Bild: PD)

Es ist ein frisches, witziges und berührendes Buch über das Ende und das Verschwinden. Deutschschweizer Buchhändler haben den Roman zu ihrem Lieblingsbuch gewählt. Camenisch schreibt Prosa, Lyrik und Bühnenstücke. Er lebt in Biel. Seine Texte wurden in über 20 Sprachen übersetzt und er hat zahlreiche Auszeichnungen gewonnen.

Hongkong, Moskau, New York und Altdorf

Seine Lesungen haben ihn quer durch die Welt geführt, von Hongkong über Moskau und Buenos Aires bis nach New York. Jetzt kommt er in den Kanton Uri. Mit derselben Originalität, mit der Camenisch seine Wort- und Bildersprache kreiert, trägt der 40-jährige Bündner auch seine Texte vor – in seinem unvergleichlichen, melancholisch-humorvollen «Camenisch-Sound». Musikalische begleitet wird er von Roman Nowka. Die szenische Lesung am Mittwoch, 19. September, beginnt um 19 Uhr. (MZ)