ERNEUERBARE ENERGIEN: Uri zahlt mehr Förderungsbeitrag

Auch im Jahr 2008 werden in Uri Solaranlagen und Anlagen mit erneuerbarer Energie unterstützt. Förderungsbeiträge werden auch für vorbildliche Neubauten und Sanierungen ausgerichtet, die den Minergie-Standard erreichen.

Drucken
Teilen
Minergiehaus, hier ein Beispiel aus Luzern. (Bild Daniel Tischler/Neue LZ)

Minergiehaus, hier ein Beispiel aus Luzern. (Bild Daniel Tischler/Neue LZ)

Umfassende Sanierungen der Gebäudehülle werden auch ohne Minergie-Standard als förderungswürdig anerkannt, sofern sie den Grenzwert für Neubauten gemäss Energiereglement erreichen.

Betrag wurde erhöht
Im Budget 2008 wurde der Betrag für Fördermassnahmen (inklusive Bundesbeitrag) gegenüber dem Vorjahr von 250'000 auf 400'000 Franken erhöht. Die zusätzlichen Mittel werden zur massvollen Erhöhung der Beiträge an die Minergiezertifizierung und an Wärmepumpen (Erdsonde/Grundwasser) eingesetzt. Die Förderbestimmungen werden im «Amtsblatt» und im Internet ( www.ur.ch , Baudirektion, Amt für Energie, Förderprogramm Uri 2008) veröffentlicht.

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung.