Eröffnung der Unterführung Wysshus

Am Freitagabend wird die Unterführung Wysshus dem Verkehr übergeben. Damit erfüllt sich ein jahrzehntealter Wunsch der Bevölkerung nach einer leistungsfähigen Strassenverbindung zwischen Altdorf und Attinghausen.

Drucken
Teilen
Feierliche Klänge bei der Einweihung der Unterführung. (Bild: Neue UZ)

Feierliche Klänge bei der Einweihung der Unterführung. (Bild: Neue UZ)

Damit würde auch das seit April 2011 bestehende Umleitungskonzept für die Fahrt von und nach Attinghausen enden, schreibt die Baudirektion Uri in einer Medienmitteilung vom Freitag.

Die Unterführung «Walter Fürst» hätte seit langem die Anforderungen an eine moderne Strassenverbindung nicht mehr erfüllt. Enge Platzverhältnisse, keine Kreuzungsmöglichkeit, kein Gehsteig und eine unübersichtliche Einmündung in die Rynächtstrasse erschwerten einen flüssigen Verkehrsablauf und stellten insbesondere für Fussgänger und Radfahrer eine Gefahr dar, so die Baudirektion. Erst mit dem Bau von AlpTransit wurde eine Verbesserung möglich.

Die Unterquerung der Bahn konnte nur durch eine neue Unterführung vernünftig gelöst werden. Die Umleitungen und Einschränkungen, die wegen der Bauarbeiten in Kauf genommen werden mussten, können aufgehoben werden.

pd/kst