ERSTFELD: Anhänger mit Stahlrohren kippte auf der A2

Auf der A2 bei Erstfeld kam ein Anhänger mit Stahlrohren ins Schleudern und kippte um. Die Autobahn war zwischen Erstfeld und Amsteg für zwei Stunden gesperrt.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle. (Bild Kantonspolizei Uri)

Die Unfallstelle. (Bild Kantonspolizei Uri)

Am Montagnachmittag, etwa um 14.15 Uhr, fuhr ein Luzerner Personenwagen mit Anhänger, welcher mit Stahlrohren beladen war, auf der Autobahn A2 in Erstfeld Richtung Süd. Wie die Kantonspolizei Uri mitteilt, kam das Gefährt ab Beginn des Taubachtunnels aus zurzeit unbekannten Gründen ins Schleudern. In der Folge kippte der Anhänger südlich des Tunnels auf die Seite und die Stahlrohre rollten auf die Strasse.

Die 40 sechs Meter langen herumliegenden Stahlrohre und das Gefährt blockierten die Autobahn A2 Richtung Süd. Der 29-jährige Fahrzeuglenker wurde nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 17'000 Franken.

Bis zur Räumung der Unfallstelle war die Autobahn A2 Richtung Süd zwischen Erstfeld und Amsteg für rund 2 Stunden für jeglichen Verkehr gesperrt. Der Personenwageverkehr wurde via Kantonsstrasse umgeleitet. Der Lastwagenverkehr wurde während dieser Zeit in den Dosierräumen angehalten.

ana