ERSTFELD: Das Depot lockt viele Bahnfreaks an

Die erste Bahnplattform in Erstfeld war ein Erfolg. Aufgrund des Grossandrangs der Eisenbahnfans musste das Programm sogar kurzfristig geändert werden.

Drucken
Teilen
Die Besucher des SBB-Depots in Erstfeld hatten Gelegenheit, den Führerstand einer topmodernen Lok zu besichtigen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Die Besucher des SBB-Depots in Erstfeld hatten Gelegenheit, den Führerstand einer topmodernen Lok zu besichtigen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Wer sich am Samstagvormittag ein Ticket für die Besichtigung der im SBB-Depot Erstfeld stationierten Loks sichern wollte, brauchte Geduld. Die Warteschlange vor der Ausgabestelle war lang. Dies auch zur Überraschung der Organisatoren der ersten Bahnplattform. Die Bahnfreaks reisten aus allen Landesteilen an, sogar aus Italien.

Auch weil nicht genügend Sicherheitswesten für den Depot-Rundgang zur Verfügung standen, musste das OK ein wenig umdisponieren. Jenen, die am Vormittag nicht an der Führung teilnehmen konnten, zeigte Waldis Filmsequenzen aus seinem Archiv über historische Fahrzeuge der Gotthard-Bahn.

Die im Urner Eisenbahnerdorf remisierten historischen Lokomotiven gehören der Stiftung SBB Historic. Nach der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels sollen sie regelmässig für Fahrten auf der Bergstrecke eingesetzt werden.

Urs Hanhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung.