Parolenfassung
Die CVP/Mitte Erstfeld stimmt allen Geschäften der Gemeindeversammlung zu

Nach einer parteiinternen Ersatzwahl übernimmt Vizepräsident Josef Zgraggen-Zgraggen neu das Zepter der Ortspartei.

Drucken
Teilen
Josef Zgraggen-Zgraggen ist neuer Präsident der Ortspartei.

Josef Zgraggen-Zgraggen ist neuer Präsident der Ortspartei.

Bild: PD

Die CVP/Mitte Erstfeld hat sich zur Vorbereitung der Geschäfte der Gemeindeversammlung Erstfeld vom 24. November 2021 getroffen. Die Vizepräsidentin Karin Gaiser Aschwanden konnte laut Mitteilung der Partei eine kleine Gruppe begrüssen. Als Gast sei der Leiter Bauamt, Simon Baumann, an der Versammlung mit dabei gewesen. Er habe den Inhalt der «Testplanung Gesamtstrategie Zentrum Erstfeld» mit einem Kreditbegehren über 100'000 Franken ausgeführt und in der anschliessenden Diskussion die Fragen aus der Versammlung kompetent und verständlich beantwortet.

Die Partei stimmte allen Geschäften einstimmig zu: zwei Einbürgerungsgesuchen, der Abrechnung diverser Projekte, der Anschaffung von Geräten für die Schule und Netzwerkausbau sowie den Budgets der Gemeinde, der Wasserversorgung und «Spannort» sowie der Festsetzung der Steuern. Auch die bis dato bekannten Kandidatinnen und Kandidaten für die offenen Wahlen für Verwaltungsrat Gemeindewerke Erstfeld, Spannort und Quartiermeister werden unterstützt.

Nino Gisler wird in nationale Jungpartei gewählt

Bei der parteiinternen Wahl habe die Ersatzwahl des Präsidenten Martin Huber zu keinerlei Diskussionen geführt. Josef Zgraggen-Zgraggen, Vizepräsident des Gemeinderats bis Ende 2021, wird als vorläufiger Präsident der Ortspartei gewählt.

Die Neuwahlen werden dann an der Generalversammlung im Frühjahr 2022 stattfinden. Der bisherige Präsident habe sein Amt aufgrund der hohen Arbeitsbelastung vorzeitig zur Verfügung gestellt, so die Partei. Ausserdem habe der Parteivorstand die Wahl von Nino Gisler in die nationale Jungpartei verkündet. Dem im Oktober 2021 anlässlich des Parteikongresses in Beckenried gewählten Jungpolitiker wird herzlichst gratuliert. (mah)

Aktuelle Nachrichten