Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ERSTFELD: Hingucker, Lacher und echte Kracher

Im Tellpark ist der Wurm drin, Polizisten verteilen Bussen auf den neuen Parkfeldern, halb nackte Frauen preisen Erstfelds Vorzüge: Der Umzug im Eisenbahnerdorf setzt auf viel Show und einen hohen Lärmpegel.
Umzug in Erstfeld. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Umzug in Erstfeld. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
Bild: Urs Hanhart / Neue UZ
20 Bilder

Fasnachtsumzug Erstfeld

An der Fasnacht scheuen die Erstfelder keinen Aufwand. Ausgefallene Kostüme, liebevoll gebastelte Wagen und starke Mottos gab es gestern am grossen Umzug zuhauf. Und dabei kam die Satire nicht zu kurz.

Ein Haus der Stille

Gleich zu Beginn des Umzugs muss der Tellpark herbe Kritik einstecken. Die Fasnachtsgruppe Wilers & Co. bezeichnet das Einkaufszentrum geradeheraus als Haus der Stille. Ein leerer Tellpark-Wagen fährt an den Zuschauern vorbei, das Apfellogo ist wurmstichig. Derweil macht die Kröntä Guggä Erstfeld etwas weiter hinten im Umzug mächtig Lärm. Ihre schrillen Töne gehen dem Publikum sofort in die Beine die Zuschauer wippen fröhlich im Takt.

Freude und Gelächter erntet auch die Show der Gruppe Genijällä Ideällä. Die Mitglieder parodieren die geplante Parkplatzbewirtschaftung in Erstfeld. Bauarbeiter zeichnen Parkfelder auf die Strasse, Polizisten verteilen Bussen, und als Parkuhr verkleidete Fasnächtler ziehen Münz ein. Auch ein Auto fährt mit und versucht, die neuen Parkfelder zu treffen. Der zugehörige Wagen ist ein übergrosses Hinterteil eines Goldesels. «Seit Dezember sind wir am Basteln gewesen», sagt Markus Gisler, Mitglied der Genijällä Ideällä. Er selber findet es weniger toll, dass die Gemeinde Erstfeld bald mehr Geld mit Parkgebühren einnehmen will. «Es gibt aber auch Befürworter in meiner Gruppe», so Gisler. «Wir sind geteilter Meinung, haben aber trotzdem zusammen Spass.»

Kleine Seilbahn als grosses Thema

Spass haben auch die Zuschauer. «Wahnsinn, welche Mühe sich manche Gruppen gegeben haben», sagt Annemarie Walker aus Erstfeld, die den Trubel vom Strassenrand aus bewundert. Am besten findet sie den Wagen der «Kröntä-Oldies». Diese haben mit viel Liebe zum Detail das «Schwandibändli» nachgebaut. Denn momentan ist die kleine Erstfelder Traditionsseilbahn ausser Betrieb. Noch steht ihre Zukunft in den Sternen.

Feuerwehr spielt Geheimdienst

Auch überregionale Themen werden aufgegriffen, zum Beispiel der Abhörskandal. So sind die Mitglieder des Feuerwehrvereins Erstfeld als Politiker und Geheimdienstagenten unterwegs. Ein besonderer Hingucker ist der Wagen der Gruppe Sirtä Sirtschälis. Auf ihm tummeln sich mehrere leicht bekleidete Damen ihr Thema ist die Fernsehsendung «Der Bachelor». Motto: «Findsch im Fernseh keini. Suächsch z Erstfeld eini.»

Ganz vorne im Lärm-Ranking steht die Katzenmusik Erstfeld. Kein Wunder, schliesslich hat die Musik einen immer grösseren Zuwachs. «In diesem Jahr haben wir das erste Mal mehr als 200 Mitglieder», sagt Erwin Zgraggen stolz. Obwohl Zgraggen an jedem grossen Umzug mit von der Partie ist, gab es für ihn noch Unbekannte. «Ich kannte nicht alle Mottos der anderen Gruppen und muss sagen: Ich bin überrascht.» Momentan geniesst Zgraggen seine Ferien. «Ich nehme jede Fasnacht frei. Das gehört dazu.»

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie unter www.urnerzeitung.ch/leserbilder oder gleich hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.urnerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Faschinclub Gurtnellen (Bild: Philippe Steiger)
Faschinclub Gurtnellen (Bild: Philippe Steiger)
Faschinclub Gurtnellen (Bild: Philippe Steiger)
Kultursmürfer (Bild: Philippe Steiger)
Kultursmürfer (Bild: Philippe Steiger)
Klutursmürfer (Bild: Philippe Steiger)
Eine Impression vom Fasnachtsumzug Erstfeld (Bild: Philippe Steiger)
Smürfer/Spätzinder (Bild: Philippe Steiger)
Bild: Philippe Steiger
9 Bilder

Fasnacht Uri

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.