ERSTFELD: Kröntenhütte wird umgebaut und erweitert

Die SAC-Sektion Gotthard investiert rund 1,58 Millionen Franken in den Umbau und die Erweiterung der Kröntenhütte. Am 17. Juni erfolgt der offizielle Spatenstich.

Drucken
Teilen
Die Kröntenhütte im Erstfeldertal wird für rund 1,58 Millionen Franken erweitert und umgebaut. (Bild: Archiv Elias Bricker / Neue UZ)

Die Kröntenhütte im Erstfeldertal wird für rund 1,58 Millionen Franken erweitert und umgebaut. (Bild: Archiv Elias Bricker / Neue UZ)

bar. Die 80 Personen Platz bietende Kröntenhütte im Erstfeldertal wird umgebaut und erweitert. Das Innere der Hütte soll im Erd- und im Obergeschoss weitgehend neu strukturiert werden. Unter anderem werden künftig neu einige Vierer-, Sechser- und Achterzimmer anstelle der heutigen grösseren Zimmer mit durchschnittlich zwölf Plätzen zur Verfügung stehen. Zudem wird eine kleine Hüttenwartwohnung eingebaut. Auch die sanitarischen Anlagen und die Küche werden modernisiert.

Investitionen von 1,58 Millionen

An der GV 2012 haben die Mitglieder der SAC Sektion Gotthard einen Kredit von 1,58 Millionen Franken für den Um- und Erweiterungsbau genehmigt. Aus dem auf drei Jahre befristeten Hüttenbatzen der Mitglieder (50 Franken pro Jahr) werden rund 225'000 Franken generiert, 435 000 Franken fliessen aus dem eigenen SAC-Gotthard-Hüttenfonds, 316'000 Franken aus dem Hüttenfonds des nationalen Dachverbands SAC. Hinzu kommt ein Bankkredit von 250'000 Franken. Damit diese Ausleihungen amortisiert und die restlichen Kosten gedeckt werden können, will der SAC Gotthard über Spenden Dritter rund 600'000 Franken akquirieren.

Am 17. Juni erfolgt der offizielle Spatenstich für den Umbau. Die «neue» Kröntenhütte soll im Juli 2014 in Betrieb genommen werden.

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Urner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.