ERSTFELD: Nach der Sauna winkt ein Sprung in die Reuss

Junge Erstfelder bauen sich ihre eigene Wellness-Anlage. Neben zwei Sauna­kabinen gibt auch ein Sprudelbad aus Militärblachen.

Drucken
Teilen
Die Wellness-Anlage in Erstfeld. (Bild Florian Arnold/Neue UZ)

Die Wellness-Anlage in Erstfeld. (Bild Florian Arnold/Neue UZ)

Über die Festtage sind Wellness-Ferien in Leukerbad oder St. Moritz hoch im Kurs. Wer aber ein kleineres Ferien-Budget hat, konnte am Sonntag umsonst an der Reuss in Erstfeld wellnessen. Die Pfadi Krönten Erstfeld baute dort bereits zum dritten Mal nach Weihnachten Saunas und Warmwasserpools auf. Weil die Organisatoren viele Leute erwarteten, stellten sie in diesem Jahr gleich zwei Pools und zwei Saunakabinen auf. Zur Abkühlung nach der Sauna winkt ein Sprung in die eiskalte Reuss.

Die Wellnessanlagen bauten die Organisatoren aus ganz einfachen Materialen zusammen: Wolldecken, Sand, Stroh, Sagex-Platten und Militär- und Zivilschutzplachen, um die Saunas und Wasserbecken dicht zu machen. Das Know-how im Pool-Bauen erarbeiteten sich die Pfadfinder vor drei Jahren in ihrem Sommerlager. Dort kam auch die Idee auf, den Winter-Wellness-Event an der Reuss durchzuführen.

Florian Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung.