Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Erstfeld: Polizei entzieht jungem Fahrer nach Selbstunfall den Führerausweis

Am Sonntagmorgen verlor ein 20-Jähriger in Erstfeld die Kontrolle über sein Auto und prallte in einen Baum. Mit viel Glück wurde er und sein Beifahrer dabei nicht verletzt.
Der Sachschaden am Auto ist beträchtlich. (Bild: Kantonspolizei Uri, 29. Juli 2018)

Der Sachschaden am Auto ist beträchtlich. (Bild: Kantonspolizei Uri, 29. Juli 2018)

Auf der Gotthardstrasse verlor am frühen Sonntagmorgen ein 20-Jähriger die Kontrolle über sein Auto. Unmittelbar vor dem Dorf Erstfeld geriet er auf die Gegenfahrbahn, kollidierte mit dem Randstein, schleuderte über das linke Trottoir, kollidierte mit zwei Kandelabern und prallte schliesslich in einen Baum. Er und sein 21-jähriger Begleiter blieben «mit viel Glück» ohne Verletzungen. Aufgrund des Verdachts auf Alkohol- und Drogenmissbrauch entzog die Polizei dem Fahrer den Führerausweis. Die Staatsanwaltschaft Uri ordnete eine Blut- und Urinprobe an.

Der Schaden am Auto beträgt 15'000 Franken. Der Schaden an den Kandelabern sowie am Baum wird mit 10'000 Franken beziffert. Das teilt die Kantonspolizei Uri mit. (gb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.