ERSTFELD: Übermüdete Chauffeure – überladene Busse

Im Schwerverkehrszentrum hat die Kantonspolizei Uri eine Car-Kontrolle durchgeführt. Von mehreren Chauffeuren wurden die Ruhezeiten nicht eingehalten, weiter wiesen einige Reisebusse technische Mängel auf oder waren überladen.

Drucken
Teilen
Ein Car bei einer Kontrolle. (Symbolbild Neue LZ)

Ein Car bei einer Kontrolle. (Symbolbild Neue LZ)

Am Freitag führte die Kantonspolizei Uri zwischen 16 Uhr und 23 Uhr im Schwerverkehrszentrum (SVZ) in Erstfeld eine Car-Kontrolle durch. Insgesamt wurden 30 Reisebusse (Drei aus der Schweiz, 27 aus der EU) einer umfassenden Kontrolle unterzogen.

Wie die Kantonspolizei Uri am Dienstag mitteilte, mussten fünf Lenker wegen Übertretungen der Arbeits- und Ruhezeitverordnung angezeigt werden, wovon ein Lenker nicht mehr weiterfahren durfte und ein Ersatzfahrer kommen lassen musste.

Sechs Fahrzeuge waren überladen, wegen technischen Mängeln mussten sechs Fahrzeuge stillgelegt und vor der Weiterfahrt repariert werden. Des weiteren wurden noch zwei weitere Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz geahndet.

Sämtliche Atemalkoholtests der Chauffeure zeigten 0.0 Promille an.

pd/zim