Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ERSTFELD: Vier Reisecars nach Kontrolle stillgelegt

Am Freitag kontrollierte die Kantonspolizei Uri Reisecars, die auf der A2 Richtung Süden unterwegs waren. Bei vier Fahrzeugen stellten die Beamten so gravierende Mängel fest, dass ihnen die Weiterfahrt untersagt wurde.
Beamte der Luzerner Polizei führen eine Fahrzeugkontrolle durch. (Symbolbild) (Bild: Philipp Schmidli (Luzern, 20. Oktober 2014))

Beamte der Luzerner Polizei führen eine Fahrzeugkontrolle durch. (Symbolbild) (Bild: Philipp Schmidli (Luzern, 20. Oktober 2014))

Wie die Kantonspolizei am Samstag mitteilte, fand die Carkontrolle am Freitag zwischen 14.30 Uhr und 21.30 Uhr statt. Insgesamt zog die Polizei 33 Cars aus dem Verkehr, um sie auf Mängel und Defekte hin zu überprüfen. Zudem wurden auch die Passagiere kontrolliert.

Technische Mängel

Bei neun Fahrzeugen erstattete die Polizei Anzeige an die Staatsanwaltschaft, da diese technische Mängel vorwiesen. Davon waren vier Cars in einem derart schlechten Zustand, dass sie nicht weiterfahren durften. Die Botschaft muss wohl gesessen haben, denn zwei Busse wurden nach der Kontrolle direkt repariert und konnten anschliessend ihre Fahrt fortsetzen.

In den kommenden Tagen und Wochen werde die Polizei weitere Reisecars überprüfen, heisst es in der Medienmitteilung weiter.

pd/mbo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.