Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ERSTFELD: Volontärin erzählt am Erntedank-Gottesdienst von ihrem Einsatz in Malawi

Am Samstag findet in der Jagdmattkapelle der Erntedank-Familiengottesdienst mit anschliessendem Neuzuzügerapéro statt. Spenden gehen an das Projekt von «help2kids» für das Food-Programm in Malawi.
Heidi Jauch-Dittli
Anja Kempf anlässlich ihres Einsatzes als freiwillige Helferin bei einem Hilfsprojekt in Malawi im Jahr 2016. (Bild: PD)

Anja Kempf anlässlich ihres Einsatzes als freiwillige Helferin bei einem Hilfsprojekt in Malawi im Jahr 2016. (Bild: PD)

Heidi Jauch-Dittli

redaktion@urnerzeitung.ch

Es gibt vieles, wofür wir Gott dankbar sein können. Indem wir auf die Erträge der Land- und Viehwirtschaft blicken, wollen wir damit die ganze Schöpfung in den Blick nehmen. Es sind die Lebensmittel, die uns ernähren. In ihnen spiegelt sich unser Verhältnis zur ganzen Schöpfung: zur Erde, zum Wasser, zum Saatgut, zu den Tieren, zum Klima, zu den Mitmenschen hier um uns herum und in der Ferne, zur ganzen belebten und unbelebten Natur.

Die Spenden der Gottesdienste vom 23. und 24. September gehen an das Projekt von «help2kids» für Saatgut und Nahrung für das Food-Programm in Malawi. Die Kinder sollen damit eine richtige Mahlzeit pro Tag erhalten. Die Organisation führt dort zwei Kindergärten mit zurzeit über 320 Kindern im Alter zwischen drei und sieben Jahren. Im Weiteren führt sie eine Grundschule mit mehr als 650 Kindern und unterstützt in ihrem Gesundheitsprojekt eine Klinik, die für über 15000 Menschen aus dem Umkreis verantwortlich ist und diesen Zugang zu medizinischer Versorgung bietet.

Anja Kempf berichtet von Malawi-Aufenthalt

2016 ist Anja Kempf aus Erstfeld für zwei Monate als Volontärin nach Malawi gereist. Die medizinische Praxisassistentin arbeitete dort als freiwillige Helferin in einem der Hilfsprojekte. Sie informiert über das Projekt und zeigt Fotos. Musikalisch umrahmt wird die Feier in der Jagdmattkapelle von Esther Stadler an der Orgel und Ursi Loretz an der Panflöte. Nach dem Gottesdienst sind alle Kinder und Erwachsenen herzlich ins Pfarreizentrum St. Josef zum Kirchenkaffee, zu einem Glas Most, Brot, Käse, etwas Süssem und so weiter eingeladen. Der Pfarrei- und der Kirchenrat freuen sich, morgen Samstag nicht nur die bisherigen Pfarreiangehörigen begrüssen zu dürfen, sondern auch viele Neuzuzüger.

Gaben aus den Gärten der Pfarreiangehörigen

Am Erntedankfest soll die Jagdmattkapelle mit Gaben aus den Gärten der Pfarreiangehörigen dekoriert sein. Die Produkte aus der Natur können heute Freitag, 22. September, von 18 bis 19 Uhr in der Jagdmattkapelle abgeben oder im Verlaufe des Freitags vor dem Altarraum bereitgestellt werden. Die Produkte können am Schluss des Gottesdienstes vom Samstagabend oder am Sonntagmorgen wieder zurückgenommen werden.

Hinweis

Der Erntedank-Familiengottesdienst mit anschliessendem Neuzuzügerapéro findet morgen Samstag, 23. September, 18 Uhr, in der Jagdmattkapelle statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.