Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Exil-Urner kehrt für Jubiläumskonzert zurück

Der Urner Musiker und Winzer Paul Gisler lebt heute in Italien und Steinhausen. An seinem Konzert in Uri bringt er auch Freunde mit auf die Bühne.
Paul Gisler widmet sich seiner Leidenschaft, der Musik. (Bild: Bild: PD)

Paul Gisler widmet sich seiner Leidenschaft, der Musik. (Bild: Bild: PD)

Was er beobachtet und erlebt, drückt er mit Musik aus. «Man kann den Urner Dialekt gut singen. Der Dialekt ist doch am naheliegendsten, um sich natürlich und wie gewohnt auszudrücken.» Diese Nähe zum alltäglichen Geschehen und Debattieren hört man in seinen Liebes-, Lob- und Lästerliedern, witzig, direkt, verspielt und kombiniert. «Uriginal» ist seit 1999 seine Band, entstanden aus der Formation «Gisler, Gisler, Gisler & Co.». Nach einem Auftritt beim Zirkus Colori von Lory Schranz, Paul Gislers Schwester.

2002 kam die CD «Uriginal» heraus. Es folgten weitere CD-Aufnahmen, teilweise in anderer Besetzung: «Uf dr Sunnäsyttä» (2006), «Edel, wyss und raabeschwarz» (2009), «Üffsteller» (2011) sowie «Evolution» (2013). «Kaleidoskop» ist der fünfte Tonträger von «Uriginal» mit zwölf neuen Liedern. «Es sind Ideen aus dem Leben gegriffen», erklärt Paul Gisler, «da beobachtet, dort als Pendler im Zug erkannt und ins Notizbüchlein geschrieben.»

Werke kommen in seiner Heimat auf die Bühne

Was der Urner Liedermacher Paul Gisler in den vergangenen vier Jahren komponiert und geschrieben hat, kommt am Samstag und Sonntag, 26. und 27. Mai, als Werk auf die Bühne des Theaters Uri in Altdorf. Mit dabei sind Lise Kerkhof, Livio Baldelli, Beda Rickenbacher und Jürg Willi. Als Gäste werden Felix Gisler, Seppi Nell, Gary Nowak, Sam Kruse und Pantomime Alfred auftreten. Mit der fünften CD erscheint auch ein Liederbuch, das 90 Texte enthält, die zwischen 1974 und 2017 entstanden sind.

Naturkosmetik als zweites Standbein

Paul Gisler lebt heute in Steinhausen und in Montello in Italien. Dort ist er als Winzer mit einem kleinen Rebberg tätig, auf dem die seltene lokale Traubensorte Recantina gedeiht.

1985 hatte er gemeinsam mit seiner Frau und zwei Jugendfreunden die Farfalla Essentials AG gegründet. Das Unternehmen vertreibt ätherische Öle und Naturkosmetik. Diese Produkte seiner Firma werden heute in Filialen in der Schweiz, Deutschland und Österreich verkauft. Mit 55 Jahren trat Paul Gisler aus dem Geschäft zurück und widmete sich vor allem dem Komponieren von Liedern. (red)

Hinweis

«Uriginal & Freunde», Jubiläumskonzert, Samstag, 26. Mai, 20 Uhr, Sonntag, 27. Mai, 17 Uhr, Theater Uri, Altdorf. www.theater-uri.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.