FAHRZEUGBRAND: Auto fängt unterhalb der Schöllenen Feuer

Am Samstag begann in Göschenen plötzlich ein Auto zu brennen. Der Fahrer konnte noch rechtzeitig aussteigen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Drucken
Teilen
Das Auto erlitt Totalschaden. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Das Auto erlitt Totalschaden. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Wie die Urner Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, beabsichtigte der Zürcher Autofahrer am Samstagabend kurz nach 19:30 Uhr von Göschenen nach Andermatt hoch zu fahren. Unmittelbar nach dem Kreisel Göschenen sei im Motorenraum des Wagens ein Feuer ausgebrochen. Der 55-Jährige konnte das Fahrzeug ab der Strasse lenken und sich in Sicherheit bringen.

Wie die Polizei weiter schreibt, hätten Mitarbeitende der Schadenwehr Gotthard von ihren Büroräumlichkeiten aus den Brand feststellen und noch vor Eingang der Alarmmeldung selbständig mit einem Tanklöschfahrzeug ausrücken können. Vor Ort gelang es in kurzer Zeit, das brennende Auto zu löschen.

Am Fahrzeug entstand jedoch Totalschaden. Aufgrund bisheriger Erkenntnisse ist von einer technischen Brandursache auszugehen.

pd/kst