Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fall Ignaz Walker: überfordertes Laiengericht

Carmen Epp zum Fall Ignaz Walker.
Carmen Epp
Carmen Epp, Redaktorin. (Bild: Urner Zeitung)

Carmen Epp, Redaktorin. (Bild: Urner Zeitung)

Das Urner Obergericht sieht sich im Fall Walker bereits zum zweiten Mal mit Kritik des Bundesgerichts konfrontiert. Beim ersten Mal war es vor allem die «erhebliche Unsicherheit» hinsichtlich einer DNA-Spur, die zur Rückweisung des obergerichtlichen Urteils führte. Diesmal hält die Begründung der Urner Oberrichter, wieso Walker vom Mordauftrag an seiner damaligen Ehefrau freigesprochen wurde, dem Bundesrecht nicht stand.

Dabei findet das Bundesgericht in seinem am Freitag publizierten Urteil deutliche Worte: Die Beweiswürdigung des Ober­gerichts hinsichtlich des Freispruchs sei nicht nur ungenügend begründet und nicht nachvollziehbar, sondern gar «offensichtlich unhaltbar» und damit willkürlich. Das Obergericht verletze «die fundamentalen Regeln der Beweiswürdigung».

Das ist starker Tobak, den das Urner Obergericht da zu verdauen hat, trifft die Kritik aus Lausanne doch ins eigentliche Herzstück dessen, was ein Gericht zu tun hat und können sollte: Urteile fällen und so begründen, damit sie einer rechtlichen Überprüfung standhalten.

Wenn nun das Bundesgericht in einem Fall gleich zweimal hintereinander ein Urteil zurückweisen muss und noch dazu Willkür geltend macht, muss das betreffende Gericht hinterfragt werden. Ist der Fall Walker einem Laiengericht wie dem Urner Obergericht, dem nur ein Jurist angehört, zu komplex? Kommt das Laienrichtertum hier an seine Grenzen? Und wie sinnvoll ist es, wenn nach zwei höchstrichterlichen Rügen dereinst möglicherweise die gleichen Richter denselben Fall behandeln?

Carmen Epp

carmen.epp@urnerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.