Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FALL WALKER: Obergericht gibt neues Urteil im Urner Mordprozess bekannt

Das Urner Obergericht gibt heute bekannt, ob es an der Verurteilung des Erstfelder Barbetreibers Ignaz Walker festhält. Im ersten Berufungsprozess hatte das Gericht 2013 den Wirt der versuchten Tötung und des Mordversuchs schuldig und zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt.
Ignaz Walker am Montag auf dem Weg zur Urteilsverkündung im Rathaus in Altdorf. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Ignaz Walker am Montag auf dem Weg zur Urteilsverkündung im Rathaus in Altdorf. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Weil das Bundesgericht 2014 eine Beschwerde von Ignaz Walker teilweise gutgeheissen und das Urteil aufgehoben hatte, musste das Obergericht im Herbst 2015 und Anfang 2016 erneut den Fall behandeln. In erster Instanz war der Barbetreiber vom Landgericht 2012 wegen Gefährdung des Lebens und Mordversuchs zu einer Freiheitsstrafe von zehn Jahren verurteilt worden.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, 2010 in Erstfeld auf der Strasse auf einen Gast geschossen zu haben, ohne diesen aber zu verletzen. Noch im selben Jahr soll der Wirt zudem einen Killer auf seine damalige Frau angesetzt haben. Diese wurde beim Anschlag schwer verletzt.

Ignaz Walker beteuerte stets seine Unschuld und stellte sich als Justizopfer dar. Sein Verteidiger erklärte, sein Mandant sei von Anfang an vorverurteilt worden. Die Behörden hätten getrickst und gemogelt, die Gattin habe den Wirt mit einem fingierten Mordanschlag hinter Gitter bringen wollen.

Das Bundesgericht hatte dem Obergericht untersagt, eine belastende, aber umstrittene DNS-Spur weiter zu verwenden. Zudem verlangte es vom kantonalen Gericht weitere Anstrengungen, den Gast, auf den der Beschuldigte geschossen haben soll, zu suchen, damit er als Hauptbelastungszeuge befragt werden könne. Offiziell galt der Mann, ein Drogenhändler, als unauffindbar. Während des Berufungsprozesses wurde bekannt, dass er verstorben ist.

HINWEIS
Das Obergericht wird am Nachmittag sein Urteil bekannt geben. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.