Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FASNACHT: Verein scheut keinen Aufwand

Frauen des KTV Altdorf tragen entscheidend zur Erhaltung und Belebung der Fasnacht in Altdorf bei.
Helferinnen des KTV Altdorf dekorieren das Mehrzweckgebäude im Winkel. Bild: Salome Infanger (Altdorf, 20. Februar 2017)

Helferinnen des KTV Altdorf dekorieren das Mehrzweckgebäude im Winkel. Bild: Salome Infanger (Altdorf, 20. Februar 2017)

Jeweils am Montag vor dem Eintrommeln sind zirka 20 Frauen vom KTV Altdorf mit männlicher Unterstützung emsig am Dekorieren des Mehrzweckgebäudes im Winkel in Altdorf. Die Dekorationen sind jedes Jahr eine Augenweide für die Besucher, welche vom Mittwochabend bis früh in die Freitagsstunden den Weg in den Winkel finden.

50 Helferinnen des Vereins Turnerinnen KTV Altdorf gestalten und betreiben die Fasnachtsbeiz im Winkel in Altdorf seit 1993 mit dem Ziel, einen Beitrag zur Erhaltung der Fasnacht in Altdorf zu leisten. Einige Frauen, die seit Beginn dabei sind, zählen weit über siebzig Jahre und scheuen keinen Aufwand, sich für die Sache einzusetzen. Sogar die Unterhaltungsmusik, das Duo Break Hearts, spielt diese Fasnacht schon zum 20. Mal zum Tanz auf. Dieses Jahr lautet das Motto «Gadäfäscht im Winkel». Nach dem Frühkonzert am Schmutzigen Donnerstag wird die Suppe zubereitet durch das Restaurant Lehnhof, bei Tagesanbruch im Mehrzweckgebäude Winkel von der Katzenmusikgesellschaft ausgeschenkt. Die Unmengen Kaffee für die Fasnächtler werden von den «Per Tuttis» im Winkel gekocht und später am Strassenrand abgegeben.

Am Donnerstagnachmittag geht dann das Gadäfäscht für die jüngsten Fasnächtler über die Bühne. Die MuKi- und Meitliriegenleiterinnen des KTV Altdorf bieten nach dem Umzug einen animierten Fasnachtsball für die Kinder im Winkel an, unterstützt werden sie von den «Tells Bells».

Bei aller Vor- und Fasnachtsfreude über das bevorstehende 25-Jahr-Jubiläum 2018 ist den Turnerinnen des KTV Altdorf bewusst, dass die Organisation der Fasnacht in Zukunft auf weitere jüngere Schultern verteilt werden muss. Doch jetzt freuen sich die Turnerinnen aufs Gadäfäscht im Winkel. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.