Fasnachtsschminke füllt Altdorf mit Farbe

Die Charmoffensive des Altdorfer Gewerbe-Coaches geht in die nächste Runde.

Merken
Drucken
Teilen
Markus Lechthaler soll stellvertretend für die Altdorfer Geschäfte stehen.

Markus Lechthaler soll stellvertretend für die Altdorfer Geschäfte stehen.

Bild: PD

(ml) Ende Oktober hat die Charmeoffensive des Altdorfer Gewerbe-Coaches Roman Schön begonnen. Rechtzeitig zur Fasnacht geht sie nun in die nächste Runde.

Unter dem Motto «Wir füllen unser Dorf mit Farbe» hängt der Gewerbe-Coach neue Plakate aus: mit dem Altdorfer Coiffeur, Fasnächtler, Schminker und Airbrusher Markus Lechthaler. «Schminken ist eine Dienstleistung, die der Onlinehandel nicht bieten kann», meint Roman Schön. «Es schafft emotionale Momente, die klein und gross erfreuen und verbinden.» So gesehen stehe Markus Lechthaler beispielhaft für alle Altdorfer Geschäfte, die gemeinsam einen Beitrag zur Attraktivität des Dorfs leisten. Begleitet werden die neuen Plakate mit individuellen Aktionen der Altdorfer Geschäfte.

«Darüber hinaus würde es mich natürlich freuen», so Roman Schön, «wenn die Charmeoffensive selber der einen oder anderen Fasnachtsgruppe als Sujet oder zu witzigen Sprüchen in Schnitzelbänken dienen und so zur schönsten Jahreszeit beitragen würde.»

Detailhandel ermöglicht Einkaufserlebnisse

Das Herz eines erfolgreichen lokalen Detailhandels sind die Kunden, also die Einwohnerinnen und Einwohner von Altdorf und Umgebung, so lautet die Botschaft Gewerbe-Coaches. «Wir wollen Charme versprühen und die menschliche Seite des Detailhandels erlebbar machen», sagt er. «Wir wollen Herz zeigen und Herzen gewinnen.» Die wichtigste Botschaft lautet denn auch: «Wir füllen unser Dorf mit Herz.»

Dies gilt als Arbeitgeber, da der Detailhandel der wichtigste Arbeitgeber des privaten Sektors ist. Das geht aus einer Medienmitteilung der Gemeinde Altdorf hervor. Es gilt auch als Lehrbetrieb, da jeder achte Lernende im Detailhandel arbeitet und als Dienstleister, denn der Detailhandel ermöglicht der Bevölkerung viele Einkaufserlebnisse, die das Internet nicht bieten kann. Der Kunde kann die Ware vor Ort betrachten und vergleichen.

«Fachkompetentes Personal unterstützt ihn im Kaufprozess und er kann die Ware sofort mitnehmen», so die Mitteilung. Zusätzliche Dienstleistungen – etwa Geschenke verpacken oder Garantiefälle abwickeln – runden das Angebot ab.

Auch als Attraktion will der Detailhandel das Dorf mit Herz füllen: Ein vielfältiger Branchenmix zieht Leute an, und zahlreichen Events von Neues Altdorf tragen wesentlich zu einem lebendigen Dorf bei. Die Gemeinde betont auch, dass der Detailhandel eine wichtige Plattform für lokale Schöpfungen ist – vom Alpkäse bis zum Buch – und so die Gemeinschaft stärkt.

Der Detailhandel schaffe einen hohen Nutzen für Konsumenten, Vermieter, Arbeitnehmer oder Auszubildende. «Darum müssen wir zu den Ladengeschäften Sorge tragen», sagt Roman Schön. Wie das geht? «Ganz einfach: Indem wir vor Ort einkaufen.»