Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Favorit setzt sich beim Skiclub Unterschächen erneut durch

Robi Briker gewinnt einmal mehr die Klubmeisterschaft bei den Herren. Andrea Arnold darf sich als Klubmeisterin bei den Damen feiern lassen.
Die Kategoriensieger und Früchtekorbgewinner freuen sich über die Präsente. (Bild: PD)

Die Kategoriensieger und Früchtekorbgewinner freuen sich über die Präsente. (Bild: PD)

Am 19. Januar konnte der Skiclub Unterschächen zusammen mit dem Skiclub Spiringen das gemeinsam organisierte Klubrennen auf dem Ratzi austragen. Die Schneeverhältnisse liessen es zu, das komplette Programm mit Slalom und Riesenslalom durchzuziehen. Auch das Langlaufrennen vom 23. Januar ging bei fairen Bedingungen über die Bühne. 38 Teilnehmer fuhren die Rennen auf dem Ratzi, 61 starteten am Klublanglauf.

Beim Riesenslalom in der Kategorie 2008 und jünger siegte Luis Briker. Bei den Mädchen war Nina Walker als Einzige am Start. Bei den Mädchen Jahrgang 2003 bis 2007 ging der Sieg an Flavia Arnold, bei den Knaben hiess der Gewinner Thomas Bissig. Andrea Arnold gewann bei den Damen. Die Kategorie Herren Altersklasse (Jahrgang 1976 und älter) wurde von Thomas Arnold gemeistert. Mario Herger schwang bei den Herren der Jahrgänge 1977 bis 2002 obenaus.

Flavia Arnold doppelt im Slalom nach

Im Slalom doppelte Flavia Arnold nach, und bei den Knaben konnte sich Marco Briker als Schnellster feiern lassen. Wie schon im Riesenslalom, ging der Sieg bei den Damen (Jahrgang 2002 und älter) an Andrea Arnold. Mit zwei sehr guten Slalomläufen holte sich Samuel Kempf bei den Herren den Sieg. Zum Kombinationssieg durften sich Flavia Arnold, Marco Briker, Andrea Arnold und Samuel Kempf gratulieren lassen.

Sogar Swiss-Ski-Athletin nimmt am Langlauf teil

Der Langlaufwettkampf war quantitativ und qualitativ sehr gut besetzt. Seraina Kempf siegte bei den Mädchen mit Jahrgang 2008 und jünger, Nico Briker war bei den Knaben der Schnellste. Bei den Mädchen der Jahrgänge 2003 bis 2007 stand Fiona Christen zuoberst auf dem Podest. Josias Muheim bewies bei den Knaben als Schnellster sein Talent.

Für die Swiss-Ski-Athletin Stefanie Arnold war es sicher ein gutes Training. Dass sie sich den Sieg in der Kategorie Damen (Jahrgang 2002 und älter) holte, überraschte denn auch niemanden. Markus Schuler zeigte bei den Herren eine starke Leistung und durfte sich am Ende einmal mehr als Sieger feiern.

Drei Glückliche gewinnen einen Früchtekorb

Die Klubmeister wurden aufgrund der Resultate in den drei Disziplinen Riesenslalom, Slalom und Langlauf ermittelt. Den Wanderpreis bei den Damen erhielt Andrea Arnold. Robi Briker gewann nach 2018 erneut die Dreierkombination bei den Herren. Unter den Damen und Herren der Dreierkombination (ohne Sieger) wurden drei Früchtekörbe verlost. Sie durften von Manuel Arnold, Daniel Kempf und Ruedi Briker entgegengenommen werden. Auch die gewerteten Kinder und Jugendlichen der drei Disziplinen wurden mit einem kleinen Präsent belohnt. (pd/bar)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.