FC Flüelen feiert Jubiläums-GV auf hoher See

Im Rahmen der 25. GV liess sich der Vorstand etwas Aussergewöhnliches einfallen. Die Versammlung wurde auf dem Schiff «Willhelm Tell» abgehalten. Im Vorstand gibt es drei Wechsel zu verzeichnen.

Drucken
Teilen
Die beiden abtretenden Vorstandsmitglieder Simon Geisser (2.v.l.) und Manuel Arnold, flankiert von Präsident Nicolas Poletti und Sekretärin Miriam Geisser. (Bild: Selina Wipfli (Flüelen, 15. September 2018))

Die beiden abtretenden Vorstandsmitglieder Simon Geisser (2.v.l.) und Manuel Arnold, flankiert von Präsident Nicolas Poletti und Sekretärin Miriam Geisser. (Bild: Selina Wipfli (Flüelen, 15. September 2018))

Am Samstag, 15. September, um 11 Uhr legte das neu renovierte Schiff «Willhelm Tell» der Schifffahrt Urnersee AG in Flüelen ab. Nach der Mittagspause auf dem Rütli durfte Präsident Nicolas Poletti 45 Anwesende zurück auf dem Schiff und zum offiziellen Teil der GV begrüssen. Das Motto für die Jubiläums-GV war gegeben: Die Piraten waren los. Neben dem Vorstand kleideten sich auch zahlreiche Teilnehmende dem Motto entsprechend.

Während das Schiff auf dem Urnersee herumtuckerte, wurden die statutarischen Geschäfte behandelt und die verschiedenen Jahresberichte vorgetragen. Nach der einleitenden Ansprache des Präsidenten zeigte die Spielerkommission anhand einer Schatzkarte, wo die Schiffsreise der Aktivmannschaft in der vergangenen Saison entlang ging. Die Juniorenobmänner Simon Geisser und Simon Arnold blickten ihrerseits ebenfalls auf ein tolles Vereinsjahr zurück. Sie bedankten sich bei den Trainern für ihren unglaublichen Einsatz. Präsident Nicolas Poletti las den Kassabericht vor. Dieser wurde auf Empfehlung der Revisoren von der Versammlung genehmigt.

Kredit für Aufwertung des Klubhauses wird zugestimmt

Im Anschluss präsentierte der Vorstand der Versammlung seinen Antrag: Das Klubhaus «Fixus Grillbude» soll im kommenden Jahr auf Vordermann gebracht werden. Vor allem die Inneneinrichtung und Dekoration soll umgestaltet werden. Dafür wurde ein Kredit von der Versammlung gutgeheissen.

In diesem Jahr standen einige Wechsel innerhalb des Vorstandes an. Neben dem Materialchef Manuel Arnold und dem Juniorenobmann Simon Geisser demissionierte auch der langjährige Finanzchef Andre Deplazes. Der Präsident dankte ihnen für den langjährigen und unermüdlichen Einsatz. Die vom Vorstand vorgestellten Kandidaten wurden von der Versammlung gewählt: neu übernimmt Marcel Arnold den Posten als Materialchef und Martina Planzer ist neue Finanzchefin des FC Flüelen. Der Posten als Juniorenobmann ist noch vakant. Zur Wiederwahl standen Pascal Walker als Spiko, Marco Epp als Eventmanager und Miriam Geisser als Sekretärin, wobei alle einstimmig für weitere zwei Jahre gewählt wurden. Zudem stand auch der Präsident zur Wiederwahl. Auch er wurde für zwei weitere Jahre wiedergewählt.

15 Jahre lang Grasflecken aus den Trikots gewaschen

Auch in diesem Jahr wurde der legendäre Glasschuh wieder vergeben. Dieses Jahr ging er an die Trikotwäscherin Bernadette Wyrsch. Sie hat seit 15 Jahren die Gras- und Schweissflecken aus den Trikots der Aktivmannschaft gewaschen. Grund genug, ihr für diesen jahrelangen Einsatz Danke zu sagen. Zudem bedankte sich der Präsident beim Wirtepaar, Helene und Felix Bissig, den vielen Helfern im Hintergrund und allen Sponsoren.

Zum Schluss richtete Marco Fäh im Namen der Gründungsmitglieder und als Vertreter des Pokerclubs Uri einige Worte an die Versammlung. Er ist stolz, dass der Verein bis heute in seiner ursprünglichen Form besteht. Die Gründungsmitglieder, alles Mitglieder des Pokerclubs Uri, übergeben dem Präsidenten ein Geschenk zum 25. Geburtstag. Das Schiff kehrte in den Hafen von Flüelen zurück und die Mitglieder liessen den Abend gemütlich ausklingen. (pd/pz)