FC Schattdorf reitet weiter auf der Erfolgswelle

Was für ein Lauf: Schattdorf gewinnt in der 2.-Liga-Meisterschaft das sechste Spiel in Serie. Gegen den FC Hochdorf zeigt die Mannschaft einen starken Auftritt und schickt die Luzerner mit 4:0 nach Hause.

Thomas Küttel
Drucken
Teilen
Grosser Jubel beim FC Schattdorf: Das Team bezwingt Hochdorf mit 4:0. (Bild: FC Schattdorf)

Grosser Jubel beim FC Schattdorf: Das Team bezwingt Hochdorf mit 4:0. (Bild: FC Schattdorf)

Die Startphase verlief auf beiden Seiten sehr verhalten. Beide Mannschaften versuchten mit einem gepflegten Aufbauspiel ihre Torchancen zu erarbeiten, jedoch fehlten die torgefährlichen Ideen. Der FC Schattdorf hatte die erste gute Torchance in der 38. Minute, als Liga-Toptscorer Ramon Scheiber im Strafraum nur knapp das Tor verpasste. Nur zwei Minuten später konnte das Heimteam eine Doppelchance nicht ausnutzen, um das Führungstor zu erzielen. In der 44. Minute konnte Innenverteidiger Heinzer eine gute Chance der Gäste aus Hochdorf noch vor der Torlinie klären. Kurz vor dem Pausenpfiff verpasste der Volley-Abschluss von Robin Mahrow das Tor ebenfalls nur knapp.

Der FC Schattdorf kam in der zweiten Halbzeit motiviert aus der Kabine und konnte nur vier Minuten nach Wiederanpfiff das 1:0 vor heimischem Publikum durch Stampfli Patrik erzielen. Das Spiel verlief danach bis in die 75. Minute ausgeglichen, die Intensität war hoch. Die einzige nennenswerte Torchance hatte Ramon Scheiber in der 68. Minute. Diese konnte von Torhüter Ramon Feer pariert werden. Somit blieb es beim knappen 1:0 Vorsprung für die Urner. In der 82. Minute konnte Patrik Stampfli alleine auf das gegnerische Tor ziehen und mit seinem zweiten Tor die Führung der Schattdorfer auf 2:0 erhöhen. Nur vier Minuten später verpasste der Kopfball von Stürmer Ramon Scheiber das Tor nur knapp. Der FC Schattdorf machte weiterhin viel Druck und liess keine weiteren Chancen der Gäste zu. Im Gegenteil, Robin Mahrow kürte die tolle Leistung des FC Schattdorf mit seinen beiden Toren in der 90. und 92. Minute. Das Team um Trainer David Cos-Cayon und Coach Bernhard Scheiber feierte den sechsten Meisterschaftssieg in Folge und liegt mit 22 Punkten auf dem vierten Tabellenrang. 

Schattdorf – Hochdorf 4:0 (0:0)
Grüner Wald. – 324 Zuschauer. – SR Memeti. – Tore: 49. Patrik Stampfli 1:0. 82. Patrik Stampfli 2:0. 90. Robin Mahrow 3:0. 92. Robin Mahrow 4:0. – Schattdorf: Livio Mahrow; Heinzer, Zurfluh, Wirth (77. Baumann), Sandro Stampfli, Wyrsch (86. Lindauer), Arnold, Gisler, Scheiber, Robin Mahrow, Patrik Stampfli (91. Häfliger). – Hochdorf: Feer; Közle, Williner, Bucher, Haldi (80. Coletti), Weibel (65. Fabian Wicki, Kündig (80. Gehrig), Frischkopf, Schürch, Marcell Wicki.