Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FC Schattdorf scheitert im Cup - Niederlagenserie hält an

Die 1. Mannschaft des FC Schattdorf verliert gegen den unterklassigen FC Ebikon mit 1:2. Damit ist bereits im Sechzehntelfinal des IFV-Dickerhof-Cups Endstation. Am Samstag wartet mit dem Leader FC Rotkreuz ein harter Brocken.
Ralph Bomatter

Für Schattdorf sollte der IFV-Dickerhof-Cup jene willkommene Möglichkeit bieten, um Selbstvertrauen zu tanken und sich von der Negativspirale zu lösen, in der sie sich zurzeit befindet. Zumindest resultatemässig ist jedoch alles anders gekommen, und Schattdorfs Negativspirale dreht sich dadurch noch immer wacker weiter. Kaum zwingende Aktionen der Schattdorfer Doch nicht alles war schlecht an diesem Sonntag auf dem Fussballplatz Risch in Ebikon. Schattdorf versuchte wieder vermehrt, wegzukommen vom Kick-and-Rush der vergangenen Partien. Doch wirklich zwingend wurde das Team um das Trainerduo Martin Hürlimann und Bernhard Scheiber dennoch lange Zeit nicht.

Traumtor bringt Ebikon wieder in Führung

Es dauerte, bis es ihre Betriebstemperatur effektiv erreichte, und es benötigte einmal mehr eine Standardsituation, ehe Schattdorf ein Tor bejubeln konnte: Pascal Baumann drückte das Leder kurz vor der Pause hinter die Torlinie. Weil Pascal Preite in der 14. Minute aus abseitsverdächtiger Position die Führung erzielt hatte, war dies aber lediglich der Ausgleichstreffer. Der ausserdem nicht lange Bestand halten sollte. Denn bereits sechs Minuten nach Wiederbeginn schlenzte Gezim Memeti den Ball von halblinker Position derart platziert in Richtung Lattenkreuz, dass FCS-Keeper Livio Mahrow nicht den Hauch einer Abwehrchance hatte.

Zu wenig kaltblütig im Abschluss

Bitter für Schattdorf war, dass Pascal Baumann kurz vor jenem Sonntagsschuss, der am Ende der entscheidende Treffer sein sollte, sein zweites Tor eigentlich auf dem Fuss hatte und auch danach genügend Abschlussmöglichkeiten bestanden, um den Gleichstand wiederherzustellen. Doch weil sowohl bei Patrik Stampfli (59. Minute), Noah Senn (60.) als auch Philipp Gisler (73.) die Feinjustierung fehlte, gelang es Schattdorf auch bis zur 5. Minute der Nachspielzeit nicht, für den Ausgleich zu sorgen.

Fünftes Spiel in Folge verloren

Spiel endet mit der fünften Niederlage in Folge Kam hinzu, dass der FCS auch bei seinen Standardsituationen unter den Erwartungen blieb und durch deren Ausführungen kaum Torgefahr mehr aufkam. Vielmehr war es zum Ende der Gastgeber, der sich die frei werdenden Räume mit raschen Gegenstössen zunutze machte und einem weiteren Treffer näher schien, entweder aber am gut parierenden Livio Mahrow oder am eigenen Unvermögen scheiterte. So ging Schattdorf auch im fünften Spiel in Folge als Verlierer hervor. Eine Serie, die am Selbstvertrauen nagt und deren Abreissen der FCS deshalb je länger je mehr sehnlichst herbeisehnt – vorzugsweise bereits im nächsten Spiel.

Als Nächstes Gegen Leader Rotkreuz

Die 1. Mannschaft des FC Schattdorf tritt am Samstag, 29. September, 18 Uhr, gegen den Tabellenersten aus Zug an. Die Zuger, die im vergangenen Sommer den Aufstieg in die 2. Liga regional praktisch mühelos bewerkstelligten, belegen mit 17 Punkten aus sieben Partien nicht nur den 1. Tabellenplatz, sondern weisen mit 20 geschossenen und fünf erhaltenen Treffern auch noch das beste Torverhältnis aus.

Schattdorf hingegen hinkt seiner Form zurzeit sowohl im defensiven als auch offensiven Bereich hinterher. Lediglich elf Tore stehen 13 Gegentreffern gegenüber. Es könnte aber gerade auch diese Konstellation sein, die es Schattdorf ermöglicht, endlich druckfrei aufzuspielen. Denn gegen die von René von Euw zusammengestellte Truppe hat Schattdorf grundsätzlich nichts zu verlieren. Dafür sind die Voraussetzungen bei Lichte betrachtet sowohl auf als auch neben dem Feld schlicht zu unterschiedlich. (rb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.