FDP Schattdorf spricht sich für die Nutzungsplanung aus

Die Partei diskutierte über die Traktanden der offenen Dorfgemeinde. Gemeindeversammlung. Zu reden gab dabei die Gemeindepetition IG-WOV für alle.

Drucken
Teilen

(mah) Die FDP Schattdorf diskutierte im Rahmen ihrer General- und Parteiversammlung über die Traktanden der anstehenden offenen Gemeindeversammlung. Die Partei hielt diese im Brückli in Schattdorf ab. Die Traktanden der offenen Dorfgemeinde vom 28. September in der Pfarrkirche Schattdorf wurden durch den Gemeinderat vorgestellt, heisst es in der Medienmitteilung der Partei. Als Erstes wurde das Traktandum der Gemeindepetition IG-WOV für alle besprochen: Wie die FDP Schattdorf mitteilt, gab diese Petition Anlass zu intensiven Diskussionen.

Der geplante Kreisel der WOV bei der Schächenbrücke und die vorgesehene Linienführung entlang des Schächens Richtung Kreisel bei der Ruag in Altdorf.

Der geplante Kreisel der WOV bei der Schächenbrücke und die vorgesehene Linienführung entlang des Schächens Richtung Kreisel bei der Ruag in Altdorf.

Visualisierung Baudirektion Uri

Vieradriger Kreisel gibt 
zu diskutieren

Die Mitglieder der FDP Schattdorf begrüssten zwar den Ansatz des Gemeinderates, an der offenen Dorfgemeinde einen klaren Auftrag für die Neuverhandlung der Rahmenvereinbarung mit dem Kanton einzufordern. Jedoch waren die Anwesenden nicht damit einverstanden, wie der Gemeinderat den Auftrag formuliert hatte. Sie sprachen sich deshalb klar – mit insgesamt zehn zu fünf Stimmen (bei einer Enthaltung) – dafür aus, dass der Auftrag mit dem genauen Wortlaut der Petition, welche einen vieradrigen Kreisel fordert, an den Gemeinderat erteilt werden soll.

Die übrigen Traktanden, über welche an der offenen Dorfgemeinde abgestimmt wird, gaben an der Versammlung dann deutlich weniger zu diskutieren. Und so entschieden sich die Mitglieder einstimmig für die Abnahme der Jahresrechnungen 2019 der Einwohnergemeinde Schattdorf und der Wasserversorgung. Ebenfalls einstimmig sprachen sich alle Teilnehmer der Versammlung für die Teilrevision «Siedlungsraum» Nutzungsplan Schattdorf aus. Auch die Totalrevision der Gemeindeverordnung wurde besprochen und schliesslich entschieden sich die Anwesenden, sich für ein Ja auszusprechen.

Zberg wird neues 
Vorstandsmitglied

Neben den Traktanden der offenen Dorfgemeinde die Anwesenden auch über die Mitglieder des Parteivorstands. Für die kommende Amtsperiode kommt es personellen Veränderungen im Vorstand: Für den abtretenden Präsidenten Pascal Herger wurde Daniel Zberg neu in den Vorstand gewählt. Das Präsidium der Partei wird neu der bisherige Vizepräsident Diego Bundi übernehmen. Weiter heisst es in der Medienmitteilung, dass die beiden übrigen Vorstandsmitglieder Jasmin Küttel und Ursi Gamma an der Jahresversammlung in ihren Ämtern bestätigt wurden.

Hinweis: Die offenen Dorfgemeinde Schattdorf findet am Montag, 28. September, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Schattdorf statt. Der Gemeinderat hat entschieden, die Versammlung mit Maskenpflicht durchzuführen. Weiter werden die Kontaktdaten erhoben