Festhalten an aktueller Regelung

Zur Abstimmung über das Urner Landratswahlsystem

Drucken
Teilen

Die schweizerische Bevölkerung ist in den vergangenen Jahrzehnten stark gewachsen, jene in Uri in etwa gleich geblieben. Trotzdem wollen wir Urner an unseren drei Vertretungen in den eidgenössischen Parlamenten festhalten. Wir stören uns daran, wenn man nur schon andeutet, uns in diesem Recht beschneiden zu wollen.

«Was du nicht willst, dass man dir tut ...»: In gleicher Weise sollten wir auch die Minderheiten im eigenen Kanton gegenüber der geltenden Regelung nicht benachteiligen. Das wäre bei einem Ja zur Änderung der Verfassung des Kantons Uri respektive zur Ausdehnung des Majorzwahlsystems der Fall. Auch die politischen Minderheiten sollen im Landrat angemessen vertreten sein. Deshalb sage ich am 19. Mai Nein zur Majorz-Ausdehnung.

Markus Stadler, alt Ständerat, Flüelen