«Fettigä Donschtig» eröffnet die Fasnacht

Der Maskenball in Ersxtfeld steht unter dem Motto «Tüftler und Erfinder». Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Drucken
Teilen
Wie hier im Schweizerhof in Luzern geht auch in Erstfeld das bunte Treiben bald los. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Wie hier im Schweizerhof in Luzern geht auch in Erstfeld das bunte Treiben bald los. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Am Schmutzigen Donnerstag, 16. Februar, findet in der Halle des Pfarreizentrums Erstfeld bereits zum 16. Mal der legendäre Maskenball «Fettigä Donschtig» statt. Der Name ist eine nostalgische Wiederbelebung, denn ganz früher, vor vielen Jahren, hiess der Schmutzige Donnerstag weitherum so. Heute ist der «Fettigä Donschtig» ein ausgelassener und stimmungsvoller Maskenball, der sich grosser Beliebtheit erfreut. Das Motto heuer lautet «Tüftler und Erfinder». Organisiert wird der Ball gemeinsam von den drei Erstfelder Fasnachtsvereinen Katzenmusikgesellschaft, Kröntä-Guggä und Feengeischter.

Barzelt mit DJ

Los geht es um 19 Uhr mit einem Konzert der Kröntä-Guggä beim Bahnhof. Von dort wird im Anschluss vor das Pfarreizentrum marschiert, wo die Feengeischter ihr Platzkonzert geben werden. Danach beginnt das grosse Fest in der Halle (Türöffnung 20 Uhr). Der Eintritt beträgt seit vielen Jahren 5 Franken, Vollmaskierte dürfen gratis rein. Auch ein grosses Barzelt mit DJ-Hits von A bis Z und ein Grillstand fehlen nicht. Während des Platzkonzerts der Feengeischter wird zudem gratis Punsch ausgeschenkt.

Unerwartetes wird erwartet

Das OK hat sich mit dem Motto «Tüftler und Erfinder» etwas Besonderes einfallen lassen. Dem Ideenreichtum und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Oder anders gesagt: Es wird das Unerwartete erwartet. An der Maskenprämierung kann viel Bargeld gewonnen werden. Übrigens: In den vergangenen Jahren nahmen allein an der Prämierung jeweils über sechzig Gruppen- und Einzelmasken teil und sorgten für dementsprechendes Maskentreiben und beste Unterhaltung. Auch auf die Dekoration darf man gespannt sein.

Für die musikalische Unterhaltung werden die bekannten Blue Nights aus Vorarlberg besorgt sein. Sie verstehen es bestens, in kurzer Zeit für ausgezeichnete Stimmung zu sorgen. Es wird auf den Bänken und der Bühne getanzt, gesungen, geschunkelt, unterhalten und gelacht.

Grosses Fasnachtswochenende

Mit dem «Fettigä Donschtig» wird das grosse Erstfelder Fasnachtswochenende eröffnet. Am Freitag folgt die Unterdörfler Fasnacht, ausserdem hat die Feengeischter-Bar im Restaurant Schlossberg geöffnet. Und am Fasnachtssamstag und -sonntag werden im Rahmen des «Urner Katzenjammers», organisiert von der Katzenmusikgesellschaft, zwei Tage der Superlative folgen. Geboten werden viel gute Musik, beste Unterhaltung und ein grosser Umzug am Sonntag um 14 Uhr. Die drei Erstfelder Fasnachtsvereine freuen sich auf zahlreiche Besucher.

red