Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Altdorfer Feuerwehr verzeichnet Frauen-Rekord

12 Neumitglieder hat die Altdorfer Feuerwehr aufgenommen. Nun ist sie so gross wie schon lange nicht mehr und Frauen gab es noch nie zuvor so viele.
Der Vorstand mit den Geehrten: (von links) André Gisler, Tanja Marty, Max Gisler, Beat Zgraggen, Franz Exer, Philipp Waldis, Meinrad Breu und Marcel Buffat. (Bild: PD)

Der Vorstand mit den Geehrten: (von links) André Gisler, Tanja Marty, Max Gisler, Beat Zgraggen, Franz Exer, Philipp Waldis, Meinrad Breu und Marcel Buffat. (Bild: PD)

Am vergangenen Samstag, 9. Februar, hielt der Feuerwehrverein Altdorf einen Gedächtnisgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin und eine Totenehrung auf dem Friedhof ab. Im Anschluss eröffnete Vereinspräsident Philipp Waldis die 142. Generalversammlung des Feuerwehrvereins Altdorf. In der Stube von Adolph Kolping begrüsste der Präsident 54 Vereinsmitglieder, Ehrenmitglieder und Gäste.

Der Präsident blickte auf das vergangene Vereinsjahr zurück. In bester Erinnerung blieb der Unterhaltungsabend unter dem Motto «Kampf der Chöre». Die guten Beiträge machten es für den Vorstand schwierig, die Sieger zu bestimmen.

Praxiserfahrung bei der Fahrzeugbergung

Franz Exer wurde an der Generalsversammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Er wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein geehrt. Philipp Waldis blickte auf verschiedene Anekdoten zurück, die das grosse Engagement von Franz Exer im Verein und in der Feuerwehr zeigten. Öffentlich wurde dabei auch, dass seine Fahrschulgruppe im Schnee stecken blieb und dabei wertvolle Erfahrungen bei der Fahrzeugbergung gesammelt werden konnten.

Weiter wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft Beat Zgraggen und Alois Arnold geehrt. Sogar seit 40 Jahre im Verein sind Max Gisler und Bruno Imhof, wofür sie ebenfalls geehrt wurden.

Verein nimmt 12 neue Mitglieder auf

Auch Kommandant Heinz Bissig blickte auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Die Feuerwehr Altdorf hat neu 120 Angehörige. Damit ist sie so gross wie schon lange nicht mehr. Mit einem Bestand von 18 Frauen wurde ausserdem ein neuer Rekord erzielt. Am Ende der Generalsversammlung wurden 12 Neumitglieder aufgenommen. Der Verein ist damit wieder um zwei Personen gewachsen. (pd/ml)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.