FILM: «Sennetuntschi»: Gläubiger lenken ein

Die Rettung des Films «Sennentuntschi» rückt näher. Eine Mehrheit der rund 300 Gläubiger verzichtet auf 25 bis 50 Prozent des Geldes.

Drucken
Teilen
Auf einer Urner Alp im Schächental dreht Michael Steiner den Sagenfilm Sennentuntschi. Schauspieler Joel Basman wird für eine Szene geschminkt. (Bild Sven Aregger/Neue UZ)

Auf einer Urner Alp im Schächental dreht Michael Steiner den Sagenfilm Sennentuntschi. Schauspieler Joel Basman wird für eine Szene geschminkt. (Bild Sven Aregger/Neue UZ)

Dies bestätigte Regisseur Michael Steiner auf Anfrage. Mit der Teilverzichtserklärung helfen sie mit, Steiners Firma Kontraproduktion vor dem Konkurs zu bewahren. Auch zwei Urner Gastrobetriebe haben die Erklärung unterzeichnet. Jetzt wird geprüft, wie die Filmcrew entschädigt werden kann.

Bevor definitive Entscheide zur Rettung fallen, müsse laut Steiner die Buchhaltung abgeschlossen sein. Derzeit fehlen noch 2,2 Millionen Franken an liquiden Mitteln. Szenen von «Sennentuntschi» sind 2008 im Schächental gedreht worden.

ars

Den ausführlichen Artikel zu diesem Thema lesen Sie am Samstag in der Neuen Urner Zeitung.