FILMPROJEKT: Constantin Film rettet «Sennentuntschi»

Die neu gegründete Constantin Film Schweiz AG sichert die Fertigstellung und Veröffentlichung von «Sennen­tuntschi». Der Kinostart ist auf den kommenden Herbst anberaumt.

Drucken
Teilen
Roxane Mesquida in der Rolle der «Sennentuntschi», einer lebendig gewordenen Puppe, die auf Rache aus ist. (Filmszene pd)

Roxane Mesquida in der Rolle der «Sennentuntschi», einer lebendig gewordenen Puppe, die auf Rache aus ist. (Filmszene pd)

Der CEO der Schweizer Highlight-Gruppe, Bernhard Burgener, welche bereits die Constantin Film vollumfänglich besitzt, vermeldete bei einer Pressekonferenz vom (heutigen) Mittwoch einen Wendepunkt hinsichtlich der in Turbulenzen geratenen Filmproduktion, wie es in einer Medienmitteilung heisst. «Sennentunt­schi» – im Schächental gedreht – soll im Oktober 2010 in Zusammenarbeit mit Walt Disney Schweiz in die Kinos kommen.

Die Kontraproduktion AG, die Produktionsfirma des 1969 im nidwaldnerischen Hergiswil geborenen Regisseurs Michael Steiner, stehe kurz vor der erfolgreichen Sanierung. Danach sei die Übernahme durch die Constantin Film Schweiz geplant. Constantin Film Schweiz habe sich die Dienste von Steiner und seines Kreativteams langfristig gesichert. Geplant sei die Produktion von mindestens einem Schweizer Film pro Jahr unter Steiners Leitung. Filmfans können sich auf weitere Werke von Michael Steiner und seinem Team (unter anderem «Mein Name ist Eugen», «Grounding») freuen, wie es weiter heisst.

scd